Sonstige Projekte

Historische Forschung

Das deutsche Halbtagsmodell: ein Sonderweg in Europa? Eine Analyse der Zeitpolitiken öffentlicher Bildung im Ost-West-Vergleich (1945-2000)


Das deutsche Halbtagsmodell: ein Sonderweg in Europa? Eine Analyse der Zeitpolitiken öffentlicher Bildung im Ost-West-Vergleich (1945-2000)

Förderung:

Volkswagen Stiftung

Hochschule/Wissenschaftliche Einrichtung:

  • Universität Köln
  • University of Glamorgan (GB)
  • Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

Projektleitung:

  • Prof. Dr. Cristina Allemann-Ghionda
  • Prof. Dr. Karen Hagemann
  • Prof. Dr. Konrad H. Jarausch

Mitarbeiter/innen:

Larissa Apisa, Eva Busch (Universität Köln)

Kurzbeschreibung

Untersucht wurden die Zeitpolitiken der öffentlichen Bildungs- und Erziehungssysteme im Vor- und Grundschulbereich seit Ende des Zweiten Weltkriegs im europäischen Ost-West-Vergleich und inwieweit  sich das Halbtagsschulsystem zu einem Sondermodell in Europa entwickeln konnte.

Veröffentlichungen

2006

  • Hagemann, K. (2006):
    Between Ideology and Economy: The "Time Politics" of Child Care and Public Education in the Two Germanys.
    Social Politics: International Studies in Gender, State and Society, 13 (2), 217-260.
    http://sp.oxfordjournals.org/content/13/2/217.full

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)