Sonstige Projekte

Berufsorientierung, Berufsvorbereitung

Gute Konzepte der Berufsorientierung an allgemeinbildenden Halbtagsschulen und gebundenen Ganztagsschulen im Vergleich


Gute Konzepte der Berufsorientierung an allgemeinbildenden Halbtagsschulen und gebundenen Ganztagsschulen im Vergleich

Förderung:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (Auftragsstudie)

Hochschule/Wissenschaftliche Einrichtung:

INBAS GmbH (Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH)

Projektleitung:

Dr. Elisabeth Aram

Beteiligte Länder:

Baden-Württemberg, Brandenburg, Bremen, Nordrhein-Westfalen

http://www.inbas.com/projektdatenbank/de-details/d-169-studie-bo.html

Kurzbeschreibung

Untersucht wurden folgende Fragen:

  1. Welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede zeigen sich bei guten Konzepten der Berufsorientierung an Halbtagsschulen und gebundenen Ganztagsschulen?
  2. Welche schulbezogenen Faktoren unterstützen bzw. behindern die Umsetzung von guten Konzepten der Berufsorientierung an Halbtagsschulen und gebundenen Ganztagsschulen?
  3. Welche Impulse könnten von guten Konzepten der Berufsorientierung, insbesondere an gebundenen Ganztagsschulen, sowie von den bei ihrer Entwicklung und Umsetzung gemachten Erfahrungen für die Berufsorientierung anderer Schulformen ausgehen?

Anhand einer kriteriengeleiteten Auswahl wurden Ansätze der Berufsorientierung an je einer Halbtags- und einer gebundenen Ganztagsschule an acht Standorten verschiedener Bundesländer untersucht und vergleichend bewertet.

Veröffentlichungen

2016

  • Schlemmer, E., E. Aram & M. Wagner (2016):
    Berufsorientierung an Ganztags- und Halbtagsschulen – divergierende Fördermilieus im regionalen Vergleich.
    In: Schlemmer, E., A. Lange & L. Kult (Hrsg.), Handbuch Jugend im demografischen Wandel. Konsequenzen für Familie, Bildung und Arbeit. Weinheim: Beltz Juventa (i.E.).

2015

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)