Sonstige Projekte

Sport und Bewegung in Ganztagsschulen

Wissenschaftliche Evaluation "Sportagenten. Ein Projekt zum Ausbau pädagogisch fundierter Sportangebote im Ganztag"


Kurzbeschreibung

Im Projekt wurden ausgewählte Schulen in Nordrhein-Westfalen gezielt bei der Ausgestaltung und Etablierung von Sportangeboten im schulischen Ganztag beraten und begleitet. Ziel war, die Sportangebote so auszuwählen und zu gestalten, dass dadurch Bildungschancen, Integration und Teilhabe aller Kinder und Jugendlichen verbessert werden können.

Der Modellversuch läuft seit März 2014 in Kooperation mit elf Ganztagsschulen in drei Kommunen des Bundeslandes NRW und wird von der Stiftung Mercator gefördert. Die wissenschaftliche Evaluation zielt darauf ab, die Funktionsrolle des “Sportagenten” auf empirischer Basis wissenschaftlich zu evaluieren, indem Gelingensfaktoren insbesondere im Hinblick auf die Gewinnung, Bindung, Aufgaben, Kompetenzen und Qualifizierung von Sportagenten als Bindeglied zwischen Schulen einerseits und vereins- und verbandsorganisiertem Sport andererseits auf empirischer Basis untersucht werden.

Veröffentlichungen

2020

  • Braun, S. & Albert (2020):
    "Und ich fand es am Anfang auch schwierig, mich in der Rolle vorzustellen". Sportagent*innen zwischen Ganztagsschule und Sportverein.
    Forum Kinder- und Jugendsport, 1 (2), 82–92.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)