Sonstige Projekte

Österreich

Schule wird Lebensort: Ganztägig verschränkter Unterricht in der Steiermark


Schule wird Lebensort: Ganztägig verschränkter Unterricht in der Steiermark

Förderung:

Amt der Steiermärkischen Landesregierung

Hochschule/Wissenschaftliche Einrichtung:

  • Pädagogische Hochschule Steiermark Graz
  • Universität Salzburg

Projektleitung:

Prof. Dr. Elgrid Messner (PH Steiermark)

Mitarbeiter/innen:

  • Univ.-Ass. MMag. Dr. Gabriele Hörl (Universität Salzburg)
  • Ass. Prof. Mag. Dr. Solveig Haring (Universität Graz)
  • Mag. Dr. Renate Weber (PH Steiermark) u. a.

Beteiligte Länder:

Land Steiermark

Kurzbeschreibung

Das Forschungsprojekt sah sich methodologisch den Prinzipien angewandter Forschung und Entwicklung verpflichtet. Am Projekt waren 10 Schulen, die verschränkte Ganztagsklassen führen, beteiligt: 7 Volksschulen, 1 Hauptschule und 2 Allgemeinbildende Höhere Schulen. Mit der Studie waren folgende Ziele verbunden: 1. Generierung von regionalem Wissen, 2. Impulse zur Weiterentwicklung durch Vernetzung der verschränkt geführten Ganztagsschulen bzw. -klassen in der Steiermark. Die Studie bestand aus drei Teilstudien:

  • Teil 1: Stärken-Schwächen-Analyse „Ressource Ganztagsschule“
  • Teil 2: Videostudie „Lehren und Lernen an Ganztagsschulen“
  • Teil 3: Fragebogenerhebung „Akzeptanz der GTS in der Steiermark“

Veröffentlichungen

2011

  • Messner, E. (2011):
    Gestaltung rhythmisierten Lernens in der Ganztagsschule. Analyse der Praxis verschränkter Ganztagsschulmodelle aus der Sicht zentraler Akteurinnen und Akteure.
    Erziehung & Unterricht 5-6, 542-549.

  • Messner, E. & G. Hörl (2011):
    Schule wird Lebensort. Eine Analyse der Praxis verschränkter Ganztagsschulmodelle aus der Sicht zentraler Akteurinnen und Akteure.
    Münster: LIT

2009

  • Messner, E. & G. Hörl (2009):
    Ressource Ganztagsschule. Eine Stärken-Schwächen-Analyse der verschränkten Ganztagsschule in der Steirischen Praxis.
    Graz: PH Steiermark.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)