Leipziger Buchmesse 2015 mit Fokus Bildung

Die Leipziger Buchmesse (12.-15. März) hält auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für Pädagoginnen und Pädagogen bereit.

Mit „Fokus BILDUNG“ lädt die Leipziger Buchmesse Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Schülerinnen und Schüler ein, die größte Veranstaltung zu Bildung, Literatur- und Leseförderung in Mitteldeutschland und den neuen Bundesländern zu erleben.

„Leseförderung und Bildung sind eng miteinander verknüpft“, erklärt Buchmessedirektor Oliver Zille. „Aus diesem Grund haben wir vor einigen Jahren unseren Themenschwerpunkt Fokus Bildung ins Leben gerufen. Darin bieten wir Fachvorträge mit ganz praktischen Tipps für den Berufsalltag und stellen vor allem den Austausch in den Mittelpunkt.“

Fokus BILDUNG bündelt alle Bildungs- und Erziehungsthemen der Leipziger Buchmesse vom Kindergarten bis zum Abitur. Das breit gefächerte Programm beinhaltetet unter anderem Seminare zur Leseförderung, Veranstaltungen zu Musikpädagogik sowie Veranstaltungen rund um den Leipziger Lesekompass. Mit praxisnahen Fortbildungsveranstaltungen, spannenden Lesungen für Kinder und Jugendliche und mit eigenen Ausstellungsbereichen für Anbieter von Bildungsmedien und Schul- und KiTa-Ausstattung sowie Kinder- und Jugendliteratur in der Messehalle 2 ist die Leipziger Buchmesse der Treffpunkt, um Neuheiten zu entdecken und sich mit Kollegen auszutauschen.

Der Leipziger Lesekompass der Stiftung Lesen empfiehlt am 12. März im „Forum Kinder–Jugend–Bildung“ Bücher und andere Medien, die Lesespaß mit einem lesefördernden Ansatz verbinden. Am 13. März vergibt das Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung gemeinsam mit der Leipziger Buchmesse bereits zum vierten Mal den Preis „Schulbuch des Jahres“. In vier Kategorien werden Bücher mit Mut zu inhaltlichen, didaktisch-methodischen sowie gestalterischen Innovationen ausgezeichnet. Am 15. März können sich Eltern im Workshop „Mit Bilderbüchern die Welt entdecken“ über die mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichneten Bücher informieren.

Die Leipziger Buchmesse 2015 bietet außerdem den Rahmen für die Frühjahrstagung der Kultusministerkonferenz unter dem Vorsitz ihrer Präsidentin, Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth. Die Ministerinnen und Minister treffen sich mit dem israelischen Botschafter Yakov Hadas-Handelsman anlässlich des 50-jährigen Bestehens der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel. Ein Thema der Begegnung wird die deutsch-israelische Lehrerhandreichung für Geschichte und Sozialkunde an allgemeinbildenden Schulen sein.

Ein Besuch der Leipziger Buchmesse mit Schülerinnen und Schülern kann eine sinnvolle Ergänzung zum Unterricht und eine Bereicherung des Schulalltages sein. Durch eine umfassende und zielgerichtete Vorbereitung ist ein Messebesuch eine gute Möglichkeit für projektorientiertes und fächerübergreifendes Lernen.

Die Leipziger Buchmesse wird in einigen Bundesländern offiziell als Fortbildungsveranstaltung anerkannt bzw. empfohlen, so in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Bereits zum zweiten Mal findet auch der Deutsche Lehrertag des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) und des Verbandes Bildungsmedien während der Buchmesse statt.


Quelle: Leipziger Buchmesse
 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)