"Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ" 2015 gestartet

Der Deutsche Lehrerpreis 2015 zeichnet wieder Lehrkräfte und innovativen Unterricht aus. Bewerbungen und Vorschläge können bis zum 16. Juni 2015 eingereicht werden.

Ziel des Wettbewerbs „Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ ist es, die öffentliche Wertschätzung des Lehrerberufs zu steigern.

Der Wettbewerb umfasst zwei Kategorien:

„Schüler zeichnen Lehrer aus“: In dieser Kategorie nominieren Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrganges 2015 (oder 2014) an weiterführenden Schulen besonders engagierte Lehrer, die das verantwortungsvolle Miteinander von Schülern und Lehrern fördern. Die ausgezeichneten Lehrkräfte erhalten zur Würdigung ihrer außergewöhnlichen Leistung eine exklusive Trophäe.

„Unterricht innovativ“: Die Kategorie wendet sich direkt an die Lehrerinnen und Lehrer aus dem Sekundarbereich an deutschen Schulen, die fächerübergreifend unterrichten und im Team zusammenarbeiten. Für ideenreiche, innovative Unterrichtskonzepte werden Preise im Gesamtwert von 13.000 Euro ausgeschrieben.

Anmeldung und Einreichung der Wettbewerbsunterlagen bis zum 16. Juni 2015 an das Projektbüro „Deutscher Lehrerpreis - Unterricht innovativ“!

Über die Preisträger entscheidet eine hochrangig besetzte Jury. Der gehören u. a. die Ministerinnen Brunhild Kurth (Sächsisches Staatsministerium für Kultus) und Vera Reiß (Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz) sowie  Prof. Dr. Olaf Köller (Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik Kiel), Prof. Dr. Kathrin Fussangel (Bergische Universität Wuppertal), Prof. Dr. Jürgen Baumert (ehem. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin), Martin Spiewak (DIE ZEIT) und Yasemin Cec (schülerInnenkammer Hamburg).

Der „Deutsche Lehrerpreis - Unterricht innovativ“ ist eine gemeinsame Initiative der Vodafone Stiftung Deutschland und des Deutschen Philologenverbands (DPhV). Fast 3.500 Schüler und Lehrkräfte hatten sich 2014 an dem Wettbewerb beteiligt, 15 Lehrerinnen und Lehrer sowie sechs Pädagogen-Teams aus neun Bundesländern wurden für ihr herausragendes pädagogisches Engagement ausgezeichnet. In beiden Kategorien gingen zahlreiche Preise an Ganztagsschulen, so an Lehrerinnen und Lehrer der folgenden Schulen:

In der Kategorie „Unterricht innovativ“ wurden Projekte der Mali-Gemeinschaftsschule Biberach (1. Preis) und des Ludwig-Thoma-Gymnasiums Prien (2. Preis) ausgezeichnet.

Sonderpreise erhielten die Staatliche Realschule Gauting, das Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd und die Leipzig International School e.V.

Quelle: Deutscher Lehrerpreis

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)