München: Bibliothek in der Schule

Die Münchner Stadtbibliothek hat sich besonders auf die Bedürfnisse von Lernenden und Schulen ausgerichtet.

Das Bibliotheksteam begleitet Kinder und Jugendliche beim Erwerb von Informations-, Medien- und Lesekompetenz auf ihrem Bildungsweg. Die enge Zusammenarbeit mit den Münchner Schulen wird seit Jahren gepflegt und ausgebaut.

Die Stadtbibliothek bietet regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer an. Inhaltliche Schwerpunkte sind das Kennenlernen des Serviceangebots für Schulen und die Vermittlung von Medien- und Informationskompetenz. Die Kinder- und Jugendbibliothekarinnen und -bibliothekare laden in die Stadtbibliothek ein, stellen Medienpakete zusammen und präsentieren neue Medien direkt in Klassen oder auf Lehrerkonferenzen.

Recherche- und Medienkompetenzen können in der Münchner Stadtbibliothek zeitgemäß und abwechslungsreich trainiert werden. Bibliothekseinführungen machen Lust auf Bibliothek, eignen sich gut für Intensivierungsstunden und können für Ganztagsklassen auch am Nachmittag gebucht werden.

In elf Stadtteilbibliotheken sind Schulklassen am Nachmittag willkommen, je nach Bibliotheksgröße stehen Arbeitsplätze für kleinere Gruppen oder die ganze Klasse zur Verfügung. Verschiedene Bibliotheken entwickeln darüber hinaus Workshops mit Schulen und setzen sie je nach Thema gemeinsam mit anderen Kooperationspartnern um. Auf diese Weise entstehen abwechslungsreiche und den Schulalltag bereichernde Projekte.

Medientipps stellen eine Auswahl an aktueller Kinder- und Jugendliteratur und pädagogischer Sachliteratur für den Schulalltag vor. Von Kinderbuchklassikern bis zur aktuellen Kinder- und Jugendliteratur bietet die Münchner Stadtbibliothek ein umfangreiches Angebot an Titeln in Klassensatzstärke. Viele Klassensätze enthalten neben Film und Hörbuch auch Unterrichtsmaterialien. Der Institutionenausweis, der eine Ausleihe von bis zu 300 Medien ermöglicht, ist für Schulen kostenlos.

In der Münchner Stadtbibliothek finden regelmäßig Autorenlesungen und Filmvorführungen im Schulprogramm am Vor- und Nachmittag statt. Die Kinder- und Jugendbibliothekarinnen gehen bei der Programmgestaltung gerne auf Wünsche ein. Neben den Einzelveranstaltungen werden mehrtägige Workshops, wiederkehrende Aktionen und langfristig angelegte Programmreihen angeboten, darunter unter anderem der Sommerferienleseclub.

Quelle: Münchner Serviceagentur für Ganztagsbildung

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)