Unterrichtsmaterialien für das globalisierte Klassenzimmer

Im Projekt "Zwischentöne - Unterrichtsmaterialien für das globalisierte Klassenzimmer" bietet das Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung ab September bundesweit Veranstaltungen für Lehrkräfte an, bei denen die Unterrichtsmaterialien vorgestellt und diskutiert werden.

Die Lehrer-Veranstaltung führt in Inhalte und Methoden von innovativen Unterrichtsmaterialien ein und stellt einzelne Beispiele vor. Die Materialien für den Geschichts-, Politik- und Ethik-/Religionsunterricht beschäftigen sich mit zahlreichen Aspekten kultureller und religiöser Vielfalt und regen zu einer konstruktiven Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Unterschieden an: Wie begehen islamische Verbände den Tag der Deutschen Einheit? Wie möchten wir mit kulturellen und religiösen Unterschieden umgehen? Was bewegt Jugendliche in Duisburg, Mannheim oder Hamburg-Wilhelmsburg am Nahostkonflikt?

Die Unterrichtsmodule zielen darauf, unter Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I und II (ab Klasse 8) ein Bewusstsein für die Normalität von gesellschaftlicher Diversität zu fördern und entsprechende Handlungskompetenzen im Umgang mit Differenz zu stärken. Über die Thematisierung von Pluralismus und Differenz knüpfen die Materialien unmittelbar an die Lebenswelten und biografischen Erfahrungen von Schülerinnen und Schülern an und machen diese im Unterricht sichtbar. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen muslimischen Perspektiven und Biografien als Teil der deutschen Geschichte und Gegenwart.

Die vierstündige, kostenlose Veranstaltung bietet die Möglichkeit zu einem Erfahrungsaustausch über Themen, Methoden und Quellenmaterial, die von den Teilnehmenden bereits erfolgreich im Unterricht verwendet wurden. Das Feedback und die Anregungen der Teilnehmenden werden in die Überarbeitung und Weiterentwicklung der Materialien einfließen.

Termine:

In Nordrhein-Westfalen:
Dozent: Darjusch Bartsch
Ort: Gemeindezentrum St. Maria Magdalena, Bochum
1. Termin: Montag, 16 September 2013, 14.00 -18.00 Uhr
2. Termin: Freitag, 15. November 2013, 14.00 -18.00 Uhr

In Bremen (in Kooperation mit dem Landesinstitut für Schule, Bremen):
Dozentin: Dr. Ursula Günther
Ort: Landesinstitut für Schule, Bremen
Termin: Montag, 18. November 2013, 14.00 -18.00 Uhr

In Niedersachsen:
Dozentin: Dr. Ursula Günther
Ort: Georg-Eckert-Institut - Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig
Termin: Freitag, 29. November 2013, 13.00 -17.00 Uhr

In Thüringen (in Kooperation mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien):
Dozentin: Dr. Ursula Günther
Ort: Thillm, Erfurt
Termin: Donnerstag, 5. Dezember 2013, 13.30-17.30 Uhr

Informationen und Anmeldung zu den Veranstaltungen über Götz Nordbruch: nordbruch@gei.de, Tel. +49 (0)531 123 103-223

Quelle: Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung


 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)