NRW: Neubau für OGS in Schwerte

Der Neubau der OGS der Lenningskampschule ist eine von vielen Investitionsoffensiven der Stadt Schwerte in Bildung. Kürzlich wurde auch die Zusammenarbeit mit den Johannitern verlängert.

Alles ist neu und schön und praktisch und steckt voller Leben, wenn die Schülerinnen und Schüler der Lenningskampschule ihre nagelneue Offene Ganztagsschule nutzen. Mit dem Neubau ist Platz für 110 Kinder entstanden.

„Hier werden Bildung, Erziehung und Betreuung unserer Kinder organisiert und qualitativ gute Angebote entwickelt“, sagte Bürgermeister Dimitrios Axourgos beim Besuch der OGS. Rund 2,5 Millionen Euro kostet dieses Projekt, das auf 750 Quadratmetern gebaut worden ist. „Wir finden hier helle, freundliche und auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler zugeschnittene Räumlichkeiten. Mit unserer Investition leisten wir einen wichtigen Beitrag in die Bildungschancen und in die Zukunft unserer Kinder“, unterstrich das Stadtoberhaupt.

Bildungsdezernent Tim Frommeyer hob hervor, dass der Neubau der OGS am Lenningskamp nur eine von vielen Investitionsoffensiven der Stadt in Bildung sei und erinnerte an den Neubau der OGS Heideschule, an die Planungen für die Grundschule Villigst  und den Neubau der Albert-Schweitzer-Schule.

Träger der OGS Lenningkampschule ist die Johanniter-Unfall-Hilfe. Tobias Gellermann, Mitglied im Regionalvorstand der Johanniter, und die OGS-Leiterin Talisa Gurris nahmen Ende August in Anwesenheit von Schulleiter Martin Krämer symbolisch den Schlüssel entgegen.

Die Stadt Schwerte arbeitet im Bereich der Offenen Ganztagsschulen seit 2017 eng mit der Johanniter-Unfall-Hilfe zusammen. Der Verein ist Träger von sechs der insgesamt sieben Offenen Ganztagsschulen in der Stadt. Im August wurde die Zusammenarbeit um weitere zwei Jahre verlängert.

„Wir sind sehr zufrieden mit dieser Zusammenarbeit“, sagt Tim Frommeyer. Er ist Erster Beigeordneter der Stadt Schwerte und als Dezernent zuständig für alle Fragen rund um das Thema Schulen. „Hier in Schwerte funktioniert das Zusammenspiel zwischen den Johannitern und den jeweiligen Schulleitungen in allen Betreuungsbereichen ausgezeichnet“.

Dazu gehört auch noch die Frühbetreuung und die zeitsichere Schule. Die Personalgestellung, das Angebot der Mittagsverpflegung, die Hausaufgabenbetreuung und die pädagogische Konzeptionierung der Offenen Ganztagsschulen erfolgt durch die Johanniter. Das Angebot der Schulen reicht von der Hausaufgabenbetreuung über zusätzliche Förderkurse bis hin zu Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag aus den Bereichen Kultur, Sport und Spiel.

Die Johanniter betreuen die Offenen Ganztagsschulen der Albert-Schweitzer-Schule, der Friedrich-Kayser-Schule, der Reichshofschule Westhofen, der Evangelischen Grundschule Ergste, der Heideschule und der Lenningskampschule. Die OGS der Grundschule Villigst liegt in Trägerschaft des Vereins Kinderland.

Quelle: Stadt Schwerte

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.
 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)