Schleswig-Holstein: Neue „alte“ Gemeinschaftsschule in Kiel-Wik

Der Standort Wik der Friedrich-Junge-Grund- und Gemeinschaftsschule Kiel wird ab dem 1. Februar 2022 zu einer eigenständigen Schule. Durch Engagement stiegen die Anmeldezahlen.

Bildungsministerin Karin Prien hat kürzlich in Kiel bekanntgegeben, dass die Kieler Friedrich-Junge-Grund- und Gemeinschaftsschule am Standort in der Wik ab dem 1. Februar 2022 eigenständige Schule werden kann.

„Durch große Eigeninitiative der Schule vor Ort und eine Steigerung der Attraktivität des Schulstandorts ist es gelungen, die Anmeldezahlen zu heben“, lobt Bildungsministerin Prien das Engagement der Schule. Durch Erreichen der vorgegebenen Schülerzahlen sei eine Eigenständigkeit gerechtfertigt und könne zum kommenden Halbjahr umgesetzt werden. Der Schulstandort habe mithilfe des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) und der Schulaufsicht viele Verbesserungen angestoßen und sein Profil weiterentwickelt.

„Für die Grundschule wurde das Programm der Draußen-Schule, der Bewegten Schule, die Kunst-Klasse und das Projekt Klasse 2000 in den Unterrichtsalltag aufgenommen“, hob Prien einige Änderungen hervor. Für die Sekundarstufe I arbeite eine Zukunfts-AG an Aspekten der Schulentwicklung wie Kommunikationsstrukturen, Digitalisierungsprozessen zum Lernen mit entsprechenden Medien, einer Profilbildung im Bereich Sport und Gesundheit, Schulhofgestaltung und vielem mehr. 

Besonders die Vernetzung mit und in dem Stadtteil Wik habe dazu geführt, dass sich die Anmeldezahlen stabil oberhalb der Mindestgröße entwickeln und eine entsprechende Perspektive für dauerhafte Eigenständigkeit bestehe. Der Stadt als Schulträger werde in den kommenden Tagen der entsprechende Bescheid des Ministeriums zugehen. Im Anschluss daran starte der Prozess, die Schule entsprechend für die Eigenständigkeit aufzustellen. Angefangen vom neuen Namen für die Schule bis hin zur Besetzung der neuen Schulleitung.

Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.
 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)