Hamburg: Bio-Brotboxen an Grundschulkinder

An der Schule Dempwolffstraße wird Gesundheit besonders großgeschrieben. Die Harburger Grundschule startet in diesem Schuljahr das Pilotprojekt „Gesund aufwachsen in Hamburg“.

Die Gelbe Bio-Brotbox gehört neben der bunten Schultüte in Hamburg seit vielen Jahren traditionell zum Schulanfang dazu. Gut 17.000 mit vielen gesunden Lebensmitteln gefüllte Brotdosen wurden diese Woche an die Erstklässlerinnen und Erstklässler von insgesamt 231 Hamburger Schulen verteilt. Hamburgs Schulsenator Ties Rabe begleitete am Montag vergangener Woche gemeinsam mit Hamburg1-Moderator Bedo und dem ehemaligen Pauli-Profi Jan-Phillip Kalla den Auftakt der Aktion an der Grundschule Dempwolffstraße. 

Als Botschafter der Aktion betont Rabe den Einfluss einer guten Ernährung auf den Lernerfolg: „Ein gesundes Frühstück ist für das Lernen wichtig und erhöht das Wohlbefinden bei Kindern und Jugendlichen in der Schule. Die Bio-Brotboxen an Hamburgs Schulen sollen darauf aufmerksam machen, dass satte und fröhliche Schülerinnen und Schüler sich in der Schule besser konzentrieren können.“

Dabei wird an der Schule Dempwolffstraße Gesundheit besonders großgeschrieben. Die Harburger Grundschule startet in diesem Schuljahr das Pilotprojekt „Gesund aufwachsen in Hamburg“: Eine neue Gesundheitsfachkraft wird ab sofort nicht nur die Lehrkräfte unterstützen, sondern auch mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam Maßnahmen zur Unterstützung der gesunden Ernährung bei den Kindern entwickeln. Ein Drittel der Schülerinnen und Schüler frühstückt in der Schule. Die Brotboxen sind immer dabei. Die Lehrkräfte sehen also genau, was die Kinder essen – und was nicht. 

„Durch die neuen Maßnahmen soll nach und nach ein Bewusstsein dafür entstehen, was in der Brotdose nicht nur gut schmeckt, sondern auch guttut“, erklärt Schulleiterin Christine Gefäller.

Die Bio-Brotbox Hamburg gibt es seit 16 Jahren. Gespendet werden die gut 17.000 gelben Pausenbrotdosen von einer Hamburger Initiative aus Bio-Erzeugern und weiteren engagierten Unternehmen. Ziel der Aktion ist es, Kinder und deren Eltern darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig ein gesundes Frühstück ist. Erstklässlerinnen und Erstklässler erhalten mit der Brotbox zum Schulstart viele gesunde Lebensmittel. Die Bedeutung einer gesunden Ernährung soll so mehr in das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler rücken.

Quelle: Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg, Newsletter des Amtes für Bildung vom 20.8.2021

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.
 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)