Verkehrs- und Mobilitätserziehung an Ganztagsschulen

In einem Forschungsprojekt hat die Unfallforschung der Versicherer (UDV) die gegenwärtigen Strukturen und Rahmenbedingungen von Ganztagsschulen in Deutschland analysiert.

Broschüre
© GDV Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V

Ab dem Schulalter nehmen Kinder zunehmend selbstständig zu Fuß oder mit dem Rad am Straßenverkehr teil. Dies zeigt sich auch in den Unfallzahlen. Betrachtet man das Unfallgeschehen von Kindern innerorts, zeigt sich, dass die hier verunglückten Kinder zwischen 6 und 14 Jahren überwiegend zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind. Etwas mehr als ein Drittel aller Wege von Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 7 und 17 Jahren sind Schulwege.

Schulen sind daher ein naheliegender Lernort, um Kindern und Jugendlichen eine Verkehrs- und Mobilitätserziehung (VuM) zu ermöglichen, damit diese sich gefahrlos zur Schule und wieder nach Hause bewegen können. Während an Halbtagsschulen im Unterricht am Vormittag wegen der verpflichtenden curricularen Vorgaben oftmals die Zeit für eine angemessene Umsetzung einer Verkehrserziehung fehlt, bieten die Nachmittagsangebote von Ganztagsschulen aufgrund ihrer flexibleren Gestaltungsmöglichkeiten sowie eventueller Kooperation beispielsweise mit Polizei, Verkehrswachten, Verkehrsbetrieben oder Sportvereinen tendenziell größere Chancen für die VuM von Kindern und Jugendlichen.

Da jedoch die Anzahl an flexibel gestaltbaren Nachmittagsangeboten an Ganztagsschulen stark von der Organisationsform beziehungsweise der Konzeption abhängt, bietet die Ganztagsschule nicht per se bessere Möglichkeiten. Es lohnt sich ein genauerer Blick.

Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) hat in einem Forschungsprojekt die gegenwärtigen Strukturen und Rahmenbedingungen von Ganztagsschulen in Deutschland analysiert. Zudem wurden bestehende Angebote einer VuM recherchiert und Umsetzungshilfen an Schulen erarbeitet. Die kostenfrei verfügbare Broschüre enthält zudem einen ausführlichen Serviceteil mit vielen hilfreichen Checklisten.

Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (2021): Verkehrs- und Mobilitätserziehung an Ganztagsschulen. Reihe Unfallforschung kompakt. URL: https://doi.org/10.26128/2021.107 (zuletzt aufgerufen am 18.8.2021).

Quelle: Ganztagsschulverband Sachsen

Die Redaktion www.ganztagsschulen.org dankt dem Ganztagsschulverband Sachsen und Herrn Christoph Bülau für die freundliche Genehmigung zur Zweitveröffentlichung dieses Lesetipps.

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)