Sachsen: „Demokratie GANZtags“ – Angebote zur Demokratiebildung

Im Modellprojekt „Demokratie GANZtags“ werden Ganztagsangebote (GTA) für sächsische Schulen erarbeitet und durchgeführt, von der Film- bis zur Comic-Werkstatt.

Im Schuljahr 2020/21 startete das Modellprojekt „Demokratie GANZtags“. In der fünfjährigen Projektlaufzeit werden Ganztagsangebote (GTA) zur demokratischen Bildung an sächsischen Schulen erarbeitet und durchgeführt, in denen Schüler:innen an demokratisches Handeln in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen herangeführt werden. Sie sollen Kinder und Jugendliche ermutigen und befähigen, ihre Um- und Mitwelt aktiv zu gestalten.

Die Ganztagsangebote zeichnet aus:

  • Praktisch-kreative Einführung in jugendrelevante Themen
  • Erarbeitung der Module und Methoden durch sozialwissenschaftliches Fachpersonal
  • Heranführung an demokratisches Handeln vor Ort
  • Beteiligung der Teilnehmenden an allen Entscheidungsprozessen innerhalb des GTA
  • Methodisch-didaktische Vermittlung von Kenntnissen zur Verwendung mobiler Endgeräte
  • Verwendung aktueller digitaler Medien
  • Vermittlung von Online-Recherchetechniken
  • Unterstützung bei der Umsetzung eigener Ideen
  • Aufzeigen lokaler Handlungsoptionen für globale Probleme
  • Spielerische Heranführung an konfliktbehaftete Themen
  • Schulung von Kommunikationsfähigkeiten
  • Begleitende Evaluation in regelmäßigen Abständen

Die GTA sind modular aufgebaut, jede Einheit beträgt 60 bis 90 Minuten. Üblicherweise sind die Angebote für einen wöchentlichen Turnus ausgerichtet, durch den modularen Aufbau lassen sie sich aber auch auf die Bedürfnisse Ihrer Schule anpassen.

Einige Beispiele für solche GTA:

Ganztagsangebot „Dein Soundtrack“

Mit diesem GTA möchten wir die Kreativität und den demokratischen Gestaltungswillen wecken und befördern. Dafür bedienen wir uns der Popularität moderner Musik, denn diese ist alles andere als reine Bespaßung. Sie transportiert Meinungen und motiviert Massen. Diese Kraft ist vielen Jugendlichen noch unbekannt. Gemeinsam werfen wir daher einen Blick auf ihre Lieblingslieder und deren Bedeutung, forschen nach der historischen Relevanz von Musik und entdecken, wie man mit ihrer Hilfe selbst große Dinge bewirken kann.

Ob nun Hip-Hop, Rock oder Pop, jedes Genre ist willkommen. Die gemeinsame Liebe zur Musik ist der Motivationsträger, um sich einmal näher damit zu beschäftigen, was hinter den Songs in unserer Spotify-Playlist steckt. Dadurch lernen die Schülerinnen und Schüler soziale Kompetenzen, stärken ihr Selbstbewusstsein und bekommen einen Anreiz, ihre Wünsche und Ideen zu äußern und zu realisieren. Musikalische oder musiktheoretische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Thematische Verknüpfung: Musik, Deutsch, Gemeinschaftskunde, Geschichte, Ethik
Jahrgang: ab 7. Klasse
Ort: Schule; schulextern nach Absprache; auch als digitales Angebot möglich
Teilnehmerzahl: ca. 5 bis 20 Schülerinnen und Schüler

Ganztagsangebot „Film-GTA: Nachrichten aus der Zukunft“

In diesem Ganztagsangebot entsteht gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler ein Film entstehen, an dessen Drehbuch, Inhalt und Erstellung sie aktiv mitarbeiten und dessen Idee sie selbst entwickeln. Um diesen nicht im luftleeren Raum entstehen zu lassen, sprechen wir auch über die Macht der Bilder und wie Fotos und Filme so in Szene gesetzt werden, dass sie nicht nur die Gemüter, sondern manchmal auch die Massen bewegen. Welchen Einfluss haben zum Beispiel Youtuber*innen? Und warum machen sie das, was sie tun? Und wie erkennen wir seriöse Inhalte im Gegensatz zu Fake News? Wir werden darüber hinaus eine Schauspielerin treffen und ein Filmstudio besuchen, um einen kleinen Einblick in die große Welt des Films zu erhalten. Das Lernziel ist neben der Reflexion von Medien auch die Erkenntnis über die Wirksamkeit demokratisch dynamischer Gruppenprozesse.
An allen Tagen liegt ein Fokus auf der Beteiligung der Kinder am Gesamtprojekt.
Thematische Verknüpfung: Informatik, Kunst, Musik, Ethik
Jahrgang: ab 6. Klasse
Ort: Schule, schulextern nach Absprache
Teilnehmerzahl: ab 5 bis 20 Schülerinnen und Schülerinnen und Schüler

Ganztagsangebot „Comic-Werkstatt“

Worte sind da, um sie zu verwenden! Unter diesem Motto widmen wir uns Comics, Graphic Novels, Visual Statements, Texten und Sprüchen. Wir beschäftigen uns mit der Welt, wie sie ist und wie sie sein könnte, mit Utopie und Dystopie und bringen die im GTA entstandenen Werke auf Papier, Blogs oder Lesungen. Die Schülerinnen und Schüler werden kreativ, formulieren ihre eigene Message oder die eigenen Geschichten und schicken sie in die Welt. Durch den Austausch mit anderen werden wiederum Sozialkompetenz und Kritikfähigkeit gestärkt. Vorkenntnisse im Zeichnen von Comics und kreativen Schreiben sind nicht erforderlich.
Thematische Verknüpfung: Deutsch, Gemeinschaftskunde, Geschichte, Ethik, Kunst
Jahrgang: ab 7. Klasse
Ort: Schule; schulextern nach Absprache; auch als digitales Angebot möglich
Teilnehmerzahl: ca. 5 bis 20 Schülerinnen und Schüler

Schulen, die Interesse an den Angeboten haben, können eine E-Mail schreiben oder das Kontaktformular nutzen.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:

Monique Schneider
Juliane Leuckfeld
Lutz Richter
Telefon: 0351 858 27 20
E-Mail: schule@roter-baum.de

Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und mitfinanziert durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz.

Der Rote Baum, ein gemeinnütziger Jugendverein, Verband und anerkannter freier Träger der Jugendhilfe, wurde 1993 in Dresden gegründet und betätigt sich mittlerweile überregional in Sachsen, Thüringen und Berlin. Der Verein ist Gesellschafter der 1999 gegründeten gKJHG „Roter Baum“ mbH. Der Rote Baum ist u.a.  in der außerschulischen Jugendbildung und Jugendverbandsarbeit, Stadtteilarbeit, mobilen Straßensozialarbeit (Streetwork) sowie in

Bildungs- und Schulprojekten und der Demokratievermittlung aktiv. Er ist Mitglied in folgenden Dach- und Partnerorganisationen: Stadtjugendring Dresden e.V., Kulturbüro Dresden, Kinder- und Jugendring Sachsen, Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V., Netzwerk Tolerantes Sachsen.

Quelle: Jugendverein „Roter Baum“ e.V., Bereich Politische Bildung, Dresden

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)