Lesetipp: „Ganztagsschule bewegt! Ganztagsschule gestalten“

Die gelungene Handreichung „Ganztagsschule bewegt! Ganztagsschule gestalten“ aus Bayern soll insbesondere junge Lehrerinnen und Lehrer auf die Ganztagsschule vorbereiten.

Broschüre
© Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

„Ganztagsschule bewegt! Ganztagsschule gestalten. Ein Leitfaden für die zweite Phase der Lehrerbildung“ ist eine Handreichung für junge Lehrerinnen und Lehrer. Sie wurde im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom Institut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) erarbeitet und richtet sich an Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter aller Schularten. Das Ziel beschreibt die Direktorin des ISB, Dr. Karin E. Oechslein, im Vorwort:

„Die Qualität der Ganztagsschule ist untrennbar mit den an der Ganztagsschule tätigen Personen, ihren fachlichen, aber auch berufsfeldspezifischen Kompetenzen sowie ihren Einstellungen und ihrem professionellen Selbstverständnis verbunden. Deshalb wird die Ganztagsschule künftig im Rahmen der Lehreraus- und -fortbildung als pädagogisch-konzeptionelle Herausforderung berücksichtigt und in der zweiten Phase der Lehrerbildung verankert. So werden Lehrkräfte, die an Ganztagsschulen bereits eingesetzt werden bzw. dort zukünftig eingesetzt werden können, auf die pädagogischen Herausforderungen vorbereitet.“

Die fünf „Bände“ des Leitfadens, die sowohl praktische Erfahrungen bayerischer Schulen und ihrer Lehrkräfte und Schulleitungen als auch Ergebnisse der Ganztagsschulforschung aufgreifen, umfassen alle Handlungsfelder der Ganztagsschule mit ihren vielen Facetten: 

Band 1 „Schullandschaft bewegen“ gibt, beginnend bei der Definition der Kultusministerkonferenz für Ganztagsschulen, einen einführenden aktuellen Überblick über den Ausbau schulischer Ganztagsangebote in Bayern sowie das Angebotsspektrum und die Angebotsformen ganztägiger Bildung und Betreuung, bis hin zur personellen und finanziellen Ausstattung.

In Band 2 „Raum bewegen“ geht es um die flexible Nutzung und Gestaltung von Räumen für eine zeitgemäße Lernkultur, aber auch um die Einbeziehung des Schulgeländes als Ort des Lernens und Spielens sowie die Öffnung zum außerschulischen Umfeld. So werden beispielsweise die Clusterbauweise sowie offene Lernlandschaften erläutert. Als Praxisbeispiele werden u.a. die Lernwelten im Albrecht-Ernst-Gymnasium Oettingen, der Schulgarten der Realschule Coburg II und Projekte in der Sophie-Scholl-Mittelschule Burglengenfeld genannt. 

Band 3 „Schulalltag bewegen“ beleuchtet die Rhythmisierung im Ganztag, sowohl die Rhythmisierung im Stundenplan und im Unterricht als auch Projekte und Kooperationen, die als rhythmisierende Elemente im Schulalltag genutzt werden, darunter vor allem die Mittagspause.

Band 4 „Als Team bewegen“ enthält Themen wie die Stärkung von Peer-Beziehungen und vor allem die aktive Mitgestaltung von Kindern und Jugendlichen im Ganztag – von der Unterrichts- und Klassenebene über das Schulleben bis zur außerschulischen Ebene –, die Zusammenarbeit im Kollegium und Im multiprofessionellen Team sowie die Partnerschaft von Eltern und Schule. 

Im Band 5 „Sich in Schule und Leben bewegen“ geht es um die „Lernwelten des Alltags“ wie etwa das Lernen durch Engagement oder die Themen „Gesellschaft, Demokratie, Werte“. Auch hier werden konkrete Projekte vorgestellt wie Kinderbeteiligungsprojekte zur Stadt(teil)gestaltung, das Projekt „Willkommen mit Musik“ (WiMu) in Würzburg oder das Sportmentorenprojekt „Mentor Sport nach 1“. Schließlich geht es auch um das Thema Berufsorientierung.

Die Handreichung ist sehr ansprechend aufgebaut und gestaltet. So „führen“ durch die Bände die beiden Ganztagsschüler Max und Emma. Ein Highlight sind auch die Illustrationen von Michael Wölfel von der Sophie-Scholl-Mittelschule Burglengenfeld. Ergänzt wird die Handreichung durch Video-Tutorials, in denen sich Vertreterinnen und Vertretern unterschiedlicher Professionen als „Gesichter des Ganztags“ vorstellen, etwa Josef Erl, Musiklehrer an der Clermont-Ferrand-Mittelschule Regensburg, der 16 Ukulelen für den Ganztag erworben hat und das Instrument gleich präsentiert.

Die Handreichungen sowie Poster und Begleitmaterialien stehen auf der Seite des ISB zum Download bereit. Auf Anfrage werden auch Printexemplare verschickt.

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus (Hg.) (2020): Ganztagsschule bewegt! Ganztagsschule gestalten. Ein Leitfaden für die zweite Phase der Lehrerbildung. 5 Bände. Redaktion: Henry Steinhäuser. München: ISB.

Hingewiesen sei auf weitere aktuelle Praxisbroschüren des ISB:

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.
 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)