Schulessen in Corona-Zeiten in Luxemburg

Wie sieht die Schulverpflegung in Zeiten von Corona in Luxemburg aus? Darüber gibt ein Beitrag des Netzwerks Schulverpflegung Auskunft.

Wie sieht die Schulverpflegung in Zeiten von Corona in Luxemburg aus? Wie gelang die Einführung individueller Lunchpakete, wie die Mensawiedereröffnung?

Stand März 2021 isst über ein Viertel aller Schüler des Großherzogtums Luxemburg in der Schulmensa. Vor einem Jahr sah das noch ganz anders aus. 

In einem Beitrag des Netzwerks Schulverpflegung berichtete Monique Ludovicy, Direktorin von Restopolis, einer Abteilung des luxemburgischen Ministeriums für Bildung, Kinder und Jugend im Interview über die Situation der Schulverpflegung in Luxemburg und alternative Konzepte wie Lunchpakete oder „To-go“-Angebote für Schülerinnen und Schüler, aber auch die Lehrerkollegien.

Das Interview finden Sie hier: www.dnsv.eu/corona-und-schulessen-in-luxemburg 

Quelle: Netzwerk Schulverpflegung 

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.
 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)