Fachpreise für exzellente Schülerarbeiten

Die Universität Bremen und die Dr. Hans Riegel-Stiftung haben Schülerinnen und Schüler der Hansestadt für hervorragende vorwissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet.

Für ihre besonders guten vorwissenschaftlichen Arbeiten wurden Anfang November in Bremen wieder Schülerinnen und Schüler durch die Universität Bremen und die Dr. Hans Riegel-Stiftung mit Fachpreisen ausgezeichnet. Zahlreiche Projektarbeiten aus den Fächern Biologie, Chemie, Geografie, Informatik, Mathematik und Physik waren für die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise bei der Universität Bremen eingereicht worden. Eine Jury aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bewertete sie.

Ausgezeichnet wurden Arbeiten von Schülerinnen und Schülern folgender Schulen, darunter fünf Ganztagsschulen:

Ein besonderes Augenmerk lag auf einer kreativen Themenstellung und einem deutlich erkennbaren praktischen Eigenanteil in Form von Experimenten. So befasste sich eine der ausgezeichneten Arbeiten beispielsweise damit, wie die Ernährung den Körper und die Psyche beeinflusst. In ihrer Arbeit setzte sich die Schülerin Johanna Rathke auf beeindruckende Weise mit den komplexen interaktiven Reaktionsvorgängen im Körper auseinander, die durch die Nahrungsaufnahme ausgelöst werden.

Professor Thomas Hoffmeister, Konrektor für Lehre und Studium der Universität Bremen lobte: „Wir freuen uns, nun schon zum vierten Mal gemeinsam mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung vielversprechende junge Talente zu ehren. Natürlich hätten wir uns gewünscht, dies wie in den Vorjahren persönlich im Rahmen einer Festveranstaltung zu tun. Wir haben trotzdem das Beste aus der Situation gemacht und sind stolz auf unsere Preisträgerinnen und Preisträger. Trotz der schwierigen Herausforderungen des vergangenen Schuljahrs haben sie beeindruckende Arbeiten abgeliefert. Wir würden uns sehr freuen, viele von ihnen bald auch als Studierende begrüßen zu können.“

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung engagiert sich insbesondere in der Bildungsförderung mit dem Ziel, junge Menschen bei der Gestaltung ihrer Zukunft zu unterstützen. Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise sind mit jeweils 600 Euro für den ersten Platz, 400 Euro für den zweiten Platz und 200 Euro für den dritten Platz dotiert. 

Zudem erhalten die Schulen der Erstplatzierten einen Sachpreis in Höhe von rund 250 Euro als Anerkennung für die Betreuung der Schülerarbeiten durch die jeweiligen Fachlehrerinnen und -lehrer. Die Preise werden in Kooperation mit 14 deutschen Universitäten verliehen. Eingereicht werden können je nach Universität Arbeiten in den Naturwissenschaften, der Informatik und Mathematik. Da nur herausragende Arbeiten ausgezeichnet werden, kann es vorkommen, dass nicht immer in allen ausgeschriebenen Kategorien und nicht auf allen drei Plätzen Arbeiten ausgezeichnet werden.

Quelle: Universität Bremen

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.
 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)