Kreativität und Forschergeist im Chipdesign-Wettbewerb

Im Schülerwettbewerb „Invent a Chip-Challenge“ haben das Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik die Siegerinnen und Sieger ausgezeichnet.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) zeichneten virtuell die Siegerinnen und Sieger beim diesjährigen Schülerwettbewerb „Invent a Chip-Challenge“ aus. Pandemiebedingt fand 2020 erstmals keine Praxisphase im Wettbewerb statt, in der die Jugendlichen an ihren Erfindungen arbeiten konnten. Stattdessen wurden in diesem Jahr spannende Tüftelaufgaben über vier Monate hinweg in einem neuen Online-Wettbewerb gelöst.

Anlässlich der Preisverleihung erklärte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek: „Für unser Innovationsland brauchen wir die klügsten und kreativsten Köpfe! In unseren Schülerinnen und Schülern steckt viel erfinderisches Potenzial. Das zeigt der Wettbewerb ‚Invent a Chip' jedes Jahr aufs Neue. Mich beeindruckt dabei besonders, wie tief die Jugendlichen in die komplexe Thematik eintauchen und zu wahren Expertinnen und Experten im Chipdesign werden. Ihr Engagement für den Wettbewerb zeigt eindrucksvoll, wie viel Spaß der Umgang mit Mikroelektronik machen kann, einem der wichtigsten Zukunftsthemen für das Innovationsland Deutschland. (...)“

Ansgar Hinz, Vorstandsvorsitzender des VDE sagte: „Wir freuen uns, dass wir bei unserer virtuellen Preisverleihung viele engagierte junge Menschen auszeichnen können. Sie haben das digitale Abenteuer gewagt und damit zum Erfolg der Challenge beigetragen. Vieles ging dabei weit über klassisches Schulwissen hinaus. Wir freuen uns besonders, dass die Schülerinnen und Schüler in bester Ingenieursmanier auch im Rahmen des Online-Formats effiziente Lösungen gefunden haben.“

Die Preisträgerinnen und Preisträger: 

Anfang Februar 2021 startet voraussichtlich die neue Runde von „Invent a Chip“!

Hintergrund:

Der seit 2002 jährlich stattfindende Schülerwettbewerb wird gemeinsam vom BMBF und dem VDE veranstaltet. Die wissenschaftliche Betreuung liegt beim Institut für Mikroelektronische Systeme - Fachgebiet Architekturen und Systeme - der Leibniz Universität Hannover. Am Schülerwettbewerb „Invent a Chip“ können Jugendliche der Jahrgangsstufen 8 bis 13 von allgemein- oder berufsbildenden Schulen in Deutschland teilnehmen. Die zehn Siegerinnen und Sieger der „Invent a Chip-Challenge“ erhalten jeweils ein Preisgeld von 500 Euro, ein spezielles Hardware-Entwickler-Board für das Chipdesign, ein Online-Tutorial, hinzu kommen Kontakte zu Unternehmen und Hochschulen, beispielsweise durch Praktika. 

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.
 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)