Regenbogenschule: Düsseldorfs erste Clusterschule

Die Regenbogenschule ist Düsseldorfs erste „Clusterschule“. Anders als in der klassischen „Flurschule“ werden Lern- und Unterrichtsräume mit Differenzierungs-, Aufenthalts- und Erholungsbereichen in einem „Cluster“ zusammengefasst.

Die Regenbogenschule, Düsseldorfs erste Clusterschule, wurde am 4. September offiziell eröffnet. Oberbürgermeister Thomas Geisel und Schulverwaltungsamtsleiterin Dagmar Wandt nahmen zusammen mit der Schulgemeinde an den Feierlichkeiten teil.

Oberbürgermeister Thomas Geisel: „Mit Düsseldorfs erster Clusterschule wird deutlich, dass die Landeshauptstadt auch auf innovative Bildungskonzepte setzt. Die Schülerinnen und Schüler in Friedrichstadt haben eine moderne und offene Lernumgebung erhalten. Dass das Bauvorhaben trotz Corona plangemäß in nur 16 Monaten komplett umgesetzt werden konnte, unterstreicht das weiterhin hohe Tempo im Schulbau.“

Der Ersatzneubau bietet inklusive Mensa und Küche eine Nutzfläche von 4.200 Quadratmetern. In 16 Monaten Bauzeit wurde das neue Gebäude der Gemeinschaftsgrundschule auf dem bestehenden Schulgelände der Dependance Dumont-Lindemann-Hauptschule errichtet. Realisiert wurde das Bauprojekt unter Federführung der städtischen Tochterunternehmens Immobilien Projekt Management Düsseldorf GmbH (IPM). Das Investitionsvolumen liegt bei 16 Millionen Euro.

Im Gegensatz zur klassischen „Flurschule“ werden am Schulstandort in Friedrichstadt die Lern- und Unterrichtsräume mit den zugehörigen Differenzierungs-, Aufenthalts- und Erholungsbereichen in einem Cluster zu einer Einheit zusammengefasst. Der Cluster ist somit eine multifunktionale Zone, die sowohl Lernumgebung zum kooperativen und individuellen Arbeiten, zur Begegnung, zur Bewegung, zum Entspannen, zum selbstbestimmten oder gelenkten Lernen darstellt. 

Neben dem transparenten Foyer sind im Erdgeschoss die Mensa und die Verwaltung untergebracht. Ein großer, teilbarer Multifunktionsraum ergänzt die Anordnung dieser Räume, wodurch bei Schulveranstaltungen auch unterschiedliche Bereiche zusammen genutzt werden können. Der Zugang zur Turnhalle, die auch als Aula fungiert, liegt in direkter Nähe. Die Obergeschosse enthalten die drei Klassenzüge der Grundschule, welche in Jahrgangsclustern gruppiert sind. In den Clustern sind die Klassenräume und ein Gruppenraum um das offene Lernatelier herum angeordnet. Multifunktionale Räume für den Unterricht in Musik, Kunst, Tanz, Religion und andere Fächer liegen zentral zwischen den Clustern.

Die Regenbogenschule

Die Regenbogenschule ist in Ganztagsklassen organisiert. So erlebt jedes Kind den ganzen Tag mit seinen Klassenkameraden und seinen Vertrauenspersonen gemeinsam. Lernen, Spielen, gemeinsame Pausen und gemeinsames Mittagessen sowie gesundes kostenloses Schulobst sind feste Bestandteile im Tagesrhythmus. Zentrale Werte, die das pädagogische Handeln an der Gemeinschaftsgrundschule leiten, sind ein respektvoller Umgang miteinander, Toleranz, Wertschätzung und Offenheit für Verschiedenartigkeit.

Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.
 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)