Hamburg: Vier Ganztagsschulen gewinnen Paintbus-Wettbewerb

Schülerinnen und Schüler aus vier Ganztagsschulen haben den Hamburger Paintbus-Wettbewerb gewonnen.

Bereits seit 20 Jahren fahren bunt bemalte Busse durch Hamburg, verschönert von kreativen Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Paintbus-Wettbewerbs. In diesem Jahr haben es die Entwürfe von Elftklässlerin Julia Kaczkowska vom Heisenberg-Gymnasium und der Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Bildende Kunst der Stadtteilschule Bergstedt auf die riesige „Leinwand auf Rädern“ geschafft. Wegen der Abstandsregelung unter Corona-Bedingungen wurden die Sieger-Entwürfe diesmal nicht in einer Gemeinschaftsaktion direkt auf den Bus gemalt, sondern auf Folie gedruckt und dann beklebt. Seit August rollen sie nun im Hamburger Liniendienst und im Umland der Hansestadt.

Neben den Sieger-Entwürfen wurden weitere 65 Entwürfe ausgezeichnet, die in einem Film auf der Website des Wettbewerbs vorgestellt werden. Außerdem werden am Montag, 31. August, die fertigen Paintbusse um 17 Uhr auf dem Vorplatz des Museums der Arbeit in Barmbek präsentiert. Bei gutem Wetter sollen alle 65 ausgezeichneten Entwürfe in einer Open-Air-Ausstellung gezeigt werden.

Zum 20-jährigen Bestehen des Wettbewerbs durften sich diesmal auch Schulen aus dem Umland beteiligen. 53 Schulen reichten 946 Werke von insgesamt 1.685 Schülerinnen und Schülern ein. Eine Jury wählte vier Gewinner aus. Neben den beiden genannten Hamburger Siegern wurden Entwürfe der Ernst Barlach Gemeinschaftsschule in Wedel und der IGS Winsen Roydorf ausgezeichnet. 

Seit 2000 ruft die Schulbehörde in Kooperation mit dem Hamburger Verkehrsverbund (HVV) alle zwei Jahre den Wettbewerb zur Gestaltung der Außenfläche eines Hamburger Linienbusses auf. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 13. Bisher wurden insgesamt 24 Paintbusse von Hamburger Schülern gestaltet und bemalt.

Quelle: Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg / Claudia Pittelkow

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)