13 Schulen erhalten Sächsischen Schulpreis

13 Schulen erhalten in diesem Jahr den 5. Sächsischen Schulpreis. Kultusminister Piwarz: „Alle Schulen haben sich mit hervorragenden Projekten und Konzepten vorgestellt.“

Den 5. Sächsischen Schulpreis erhalten in diesem Jahr 13 Schulen. Damit bekommen alle Bewerber der Endrunde eine Prämie. Die Schulbesuche vor Ort konnten wegen der Schulschließungen im März nicht mehr bei allen Preiskandidaten durchgeführt werden. Eine Verteilung der ursprünglich vorgesehenen sieben Preise – vier Preise nach Schularten, drei Sonderpreise – konnte durch die Jury nicht mehr realisiert werden. Das Kultusministerium entschloss sich deshalb, alle Kandidaten, die sich bereits eine Runde weiterqualifiziert hatten, auszuzeichnen.

Kultusminister Christian Piwarz betont: „Alle Schulen haben sich mit hervorragenden Projekten und Konzepten vorgestellt und sind verdiente Träger dieser Auszeichnung.“ Die festliche Preisverleihung musste ausfallen, Urkunden und Prämien gibt es in diesem Jahr per Post. In einer Videokonferenz gratulierte der Minister den Schulleitern und gab seiner Hoffnung Ausdruck, den 6. Schulpreis wieder ganz nach Plan durchführen und mit einer würdigen und festlichen Preisverleihung verbinden zu können.

Der Sächsische Schulpreis wird alle zwei Jahre vom Kultusministerium ausgeschrieben und in den Kategorien Grundschule, Förderschule, Oberschule, Gymnasium und Berufsbildende Schule vergeben. Zudem gibt es thematisch jährlich wechselnde Sonderpreise. Stifter von Sonderpreisen waren in diesem Jahr die Daetz-Stiftung (Interkulturalität) und die Heraeus Bildungsstiftung („Persönlichkeit macht Schule“). Der Sonderpreis „Europa in der Schule“ wurde vom Kultusministerium ausgelobt. Die schulartspezifischen Preise sind mit je 2.500 Euro dotiert, die Sonderpreisträger erhalten eine Prämie von je 2.000 Euro.

Ausgezeichnete Schulen mit Ganztagsangeboten:

•    Kurfürst-Moritz Oberschule Boxdorf
•    Kurt-Masur-Schule Leipzig
•    25. Grundschule „Am Pohlandplatz Dresden
•    Schule 5 Leipzig
•    Schule Paunsdorf, Leipzig
•    Anne-Frank-Schule Radebeul
•    Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule Leipzig
•    Gymnasium Bürgerwiese Dresden
•    Lessing-Gymnasium Plauen

Sonderpreis Interkulturalität:
•    Pestalozzi-Oberschule Meißen

Sonderpreis „Europa in der Schule“:
•    Augustum-Annen-Gymnasium Görlitz

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)