Bayern: ganztag@home mit der gfi

Die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi), ein Träger der Jugendhilfe in der Ganztagsbetreuung, ist mit ganztag@home auch während der Schulschließungen aktiv.

Wie Schülerinnen und Schüler derzeit auch ohne den Besuch der Ganztagsbetreuung mit ihren Freundinnen und Freunden sowie dem Betreuungspersonal in einem möglichst guten Austausch bleiben können, zeigt die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) mit ihrem Angebot ganztag@home.

ganztag@home ist ein Beschäftigungsangebot für Schülerinnen und Schüler von der ersten bis zur siebten Klasse an, d. h. für alle Kinder, die normalerweise nach der Schule die Ganztagsbetreuung der gfi besuchen. Die Schülerinnen und Schüler

  • erhalten täglich eine „Daily Challenge“, das sind Beschäftigungsideen für zu Hause.
  • können auf eine telefonische Lernunterstützung zugreifen: ihre Betreuer*innen helfen beim Verstehen der Aufgabenstellung, erklären bei Fragen und hören zu, wenn Kinder Leseübungen machen oder sich abfragen lassen wollen.
  • können mit ihren Betreuer*innen am ganztag@home-Telefon auch einfach reden, Fragen stellen oder sich über eMail austauschen.

Die Vorschläge mischen Verlinkungen zu kindgerechten Internetangeboten als auch Beschäftigungsmöglichkeiten ohne Computer und Smartphone zu den Themengebieten:

  • Spiel & Spaß
  • Wissen & Entdecken
  • Bewegung
  • Digitales Reisen
  • Tüfteln & Knobeln

Die Kinder erhalten ihre „Daily Challenge“ in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen – z. B. „Coole Fotos selber machen“, „Malerei und große Künstler“, „Zauberei“ oder „Digitales Reisen: Das alte Ägypten“ – über ihr Betreuungsteam vor Ort. Ganztagskinder, die keine Möglichkeit zum Ausdrucken von Unterlagen haben, können sich diese von ihrem Betreuungsteam schicken lassen. Für jede Woche gibt es einen Wochenplan. Beispiel:

Montag, 4.5.2020 Virtuelle Weltreise
Dienstag, 5. 5.2020 Schifffahrt
Mittwoch, 6.5.2020 Kinderzimmer-Sportabzeichen
Donnerstag, 7.5.2020 Alles ist Musik
Freitag, 8.5.2020 Gehirnjogging

Außerdem gibt es an jedem Tag den „Hörtipp der Woche“ und das „Rezept der Woche“.

Die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) gemeinnützige GmbH, ein anerkannter Träger der Freien Jugendhilfe, wurde 1998 gegründet und gehört zum Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft. Sie ist als Kooperationspartner der offenen Ganztagsschule an rund 150 Schulen tätig und bietet für Ganztagszüge in gebundener Form an derzeit rund 120 Grund-, Mittel-, Real-, Förder- und Grundschulen sowie Gymnasien bayernweit fachliche Hilfestellung, Beratung, individuelle, sozialpädagogische Förderung, Berufsorientierung sowie Mediation und Konfliktmanagement. An rund 170 bayerischen Grundschulen ist die gfi Träger der Mittagsbetreuung und bayernweit einer der größten privaten Anbieter in diesem Bereich.

Quelle: Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi)

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)