Hessen: Digitale Preisverleihung für MediaSurfer 2019

In einer digitalen Preisverleihung wurde Ende April der MedienKompetenzPreis Hessen – MediaSurfer für vorbildliche Medienbildungskonzepte an 12 Projektgruppen vergeben.

Spielfilm und Trickfilm, Hörspiel und Radiosendung, E-Book und Homepage, Tutorial, Podcast und Instagram-Kanal – die Vielfalt der Medienprojekte war enorm! Mit über 100 Bewerbungen um den zum 17. Mal verliehenen MediaSurfer – MedienKompetenzPreis Hessen war auch die Konkurrenz groß.

Insgesamt 12 Projekte haben die Jury mit ihrem medienpädagogischen Konzept überzeugt. In ganz Hessen haben die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit ihren Familien und auch die beteiligten Pädagogen am 28. April die digitale Preisverleihung MediaSurfer 2019 am Bildschirm verfolgt. Auch Grußworte und Glückwünsche gab es beim MediaSurfer 2019 digital: Die Ministerin der Justiz Eva Kühne-Hörmann dankte der Medienanstalt Hessen für die Ausschreibung des Preises und betonte die Bedeutung der Medienkompetenz. Christian Geselle, Oberbürgermeister der Stadt Kassel, hob hervor, dass die Corona-Lage zeige, wie wertvoll der verantwortungsvolle Umgang mit Medien sei. Der MediaSurfer leiste dazu einen wichtigen Beitrag.

„Kinder und Jugendliche aus Hessen haben beim MediaSurfer 2019 gezeigt, dass sie medienfit sind. Mit insgesamt 18.000 Euro Preisgeld für die Gewinnergruppen hoffen wir, dass die medienpädagogische Präventionsarbeit in Hessen weiterhin so erfolgreich umgesetzt wird. Der MedienKompetenzPreis Hessen – MediaSurfer zeigt die Vielfalt der Projekte und setzt zugleich wichtige Impulse für Erzieher und Pädagogen“, betonte Joachim Becker, Direktor der Medienanstalt Hessen.

Der diesjährige Sonderpreis des Hessischen Kultusministeriums wurde unter dem Motto „So gelingt’s! – Schulische Medienbildungskonzepte im Fokus“ verliehen. „Mit unserem Sonderpreis ehren wir Schulen, die über ein vorbildliches Medienbildungskonzept verfügen und es verstehen, Schülerinnen und Schüler beim selbstständigen Lernen mit digitalen Hilfsmitteln gezielt zu fördern“, erklärte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz. „Dass wir diesen Preis schon zum 16. Mal verleihen, zeigt, wie wichtig uns Medienbildung in der Schule ist. Ich danke allen teilnehmenden Schulen – und natürlich besonders der Hinterlandschule Biedenkopf – und bin schon gespannt auf die Beiträge im kommenden Jahr.“

Neben Kindertagesstätten in der Altersgruppe bis 6 Jahre wurden unter anderem Ganztagsschulen ausgezeichnet, darunter in der Altersgruppe bis 10 Jahre die Wilhelmschule Offenbach für ihre „Schulreporter Homepage-AG“ und in der Altersgruppe bis 15 Jahre die Henry-Benrath-Schule Friedberg für ihre Instagramseite des WP-Kurses „Henry Online“. In der Altersgruppe bis 18 Jahre waren die Erich-Kästner-Schule Baunatal mit ihrem Kurzfilm „Der Verrat“ und die Georg-Büchner-Schule Frankfurt am Main mit ihrem Schulblog „GBS WEEKLY“ erfolgreich. Den Sonderpreis des Hessischen Kultusministeriums „So gelingt’s! – Schulische Medienbildungskonzepte im Fokus“ erhielt die Hinterlandschule Biedenkopf für ihr Medienbildungskonzept „Fit für’s Bit“.

Quelle: Hessisches Kultusministerium
 


Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)