„ECHT KUH-L!“ 2020 – jetzt bewerben!

„Klima. Wandel. Landwirtschaft. – Du entscheidest!“ ist das Thema des Schülerwettbewerbs ECHT KUH-L! 2020. Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 10 aller Schulformen können sich bewerben.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft startet eine neue Runde des Schülerwettbewerbs „ECHT KUH-L!“.  Im Schuljahr 2019/2020 ist das Motto „Klima. Wandel. Landwirtschaft. – Du entscheidest!“.

Einsendeschluss ist der 3. April 2020!

Nach diesen Kriterien und Fragen sollten sich die Beiträge richten:

•    Inhalt: Wurde das Motto aufgegriffen, eine interessante Leitfrage gewählt, sich eingehend mit dem Thema beschäftigt? Gibt es einen Bezug zur ökologischen bzw. nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung?
•    Sehen: Haben die Schülerinnen und Schüler neues Wissen über die (ökologische) Landwirtschaft erlernt?
•    Verstehen: Haben sich die Teilnehmenden eine eigene Meinung gebildet, das Neuer-lernte reflektiert und bewertet?
•    Gestalten: Haben Schülerinnen und Schüler ihre Ideen in Handeln übersetzt?

•    Kreativität: Ist die Idee hinter dem Beitrag einfallsreich, innovativ, staunenswert? Ist die Umsetzung und Präsentation des Beitrags fantasievoll und ideenreich?

•    Wirkung: Wirkt das Projekt langfristig nach? Ist es zukunftsgerichtet und nachhaltig? Wie gut wurde das Projekt kommuniziert – sowohl innerhalb der Schule als auch nach außen? Wurde die regionale Presse erreicht? #echtkuhl & @echtkuhl – gab es Veröffentlichungen auf Instagram, Twitter und /oder Facebook?

Die Vorjury der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) sichtet alle Wettbewerbsbeiträge und trifft eine Vorauswahl. Diese Vorauswahl wird anschließend der siebenköpfigen Jury im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft präsentiert. Aus thematisch-inhaltlicher, pädagogisch-didaktischer und kreativ-journalistischer Sicht bewerten die internen und externen Fachexperten werden nur Beiträge, die sich mit dem Schwerpunktthema „Klimawandel und Klimaschutz in der Landwirtschaft“ beschäftigen.

Die Bewertung erfolgt in vier Altersgruppen:
•    Altersgruppe I: Klassen 3 und 4
•    Altersgruppe II: Klassen 5 und 6
•    Altersgruppe III: Klassen 7 und 8
•    Altersgruppe IV: Klassen 9 und 10

Der Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L!“ ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. ECHT KUH-L! beschäftigt sich grundsätzlich mit dem Thema Ökolandbau und Fragestellungen rund um eine nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung. Er basiert auf dem Prinzip des handlungs- und erlebnisorientierten Lernens und soll die Lust am Lernen wecken.

2019 wurden unter dem Motto „Ackern für die Vielfalt – Teamarbeit in und mit der Natur“ zahlreiche Teams aus Ganztagsschulen mit Preisen ausgezeichnet:

•    Gemeinschaftsschule Bergatreute (Baden-Württemberg): „Ackerblühstreifen – Flowers for future"
•    Ganztagshauptschule „In der Schlee“ Hückelhoven (Nordrhein-Westfalen): Erklärvideo „Unter unseren Füßen“
•    Grundschule Messingen (Niedersachsen): „Messingen blüht auf!“
•    Koch-AG des Konrad-Duden-Gymnasiums Wesel (Nordrhein-Westfalen): „Menschen halten die Fäden in der Hand: Erhalten durch Aufessen“
•    Schulgarten-AG der Pater-Alois-Grimm-Schule Külsheim (Baden-Württemberg): „Hortus PAGSis – Wir schaffen Lebensräume“
•    Wendlandschule Dannenberg (Niedersachsen): „Vielfalt leben – Vielfalt pflegen. Apfelprojekt“
•    Gesamtschule Horst Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen): „Zurück zu den Wurzeln – Für mehr Vielfalt auf dem Teller“
•    IGS Peine (Niedersachsen): „Wir besamen die Welt – Mit Staudensamen die Biodiversität von Pflanzen und Insekten unterstützen“
•    Paul-Klee-Schule Celle (Niedersachsen): „Praxistag: Echt ‚kuhle‘ Sortenvielfalt bei Kartoffeln“
•    Sekundarschule Nordlippe Extertal (Nordrhein-Westfalen): „Ackern für die Vielfalt: Teamarbeit in und mit der Natur“

Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)