Sachsen: Film „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte“

„Für die Schüler ist die Wendezeit ein Geschichtsabschnitt, den sie nur aus dem Lehrbuch kennen.“ Ein Animationsfilm soll die Zeit greifbarer machen, so Kultusminister Christian Piwarz.

Kultusminister Christian Piwarz hat am 9. Oktober gemeinsam mit rund 200 Schülern (Klasse 3 bis 5) die sächsische Filmpremiere „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte“ in Leipzig besucht. Insgesamt haben rund 5.000 Leipziger Schülerinnen und Schüler (Klasse 3-6) an dieser historischen »Flimmerstunde« in verschiedenen Leipziger Kinos teilgenommen.

„Für die Schüler ist die Wendezeit ein Geschichtsabschnitt, den sie nur aus dem Lehrbuch kennen. Der Animationsfilm ist eine Chance, die Wendezeit für die Schüler greifbarer zu machen. Die Vergangenheit wird dadurch lebendig, regt zum Nachdenken an und zeigt, welche Bedeutung sie auch noch heute für ihr eigenes Leben hat“, so Kultusminister Piwarz zur Premiere des Films. Der Film sei zudem eine wunderbare Einladung an die Kinder, mit den Eltern und Großeltern darüber zu sprechen, wie sie das Jahr 1989 und dabei besonders den Herbst erlebt haben. Der Minister kündigte zudem an, dass im November zur Schulkinoaktionswoche weitere rund 2.000 Schülerinnen und Schüler in Zwickau (Alter Gasometer), Dresden (Schauburg), Zittau (Kronenkino), Annaberg-Buchholz (Gloria) und Torgau (KAP) den Film präsentiert bekommen.

Neben dem Wendefilm für Kinder gibt es weitere Angebote zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution, auf die Schulen zurückgreifen können, um das Thema intensiver in den Unterricht einzubinden. „Ich rufe alle Schulen dazu auf, die zahlreichen Angebote zur Friedlichen Revolution zu nutzen, um bei den Schülern das Bewusstsein für dieses historische Ereignis zu schärfen“, so Piwarz. Er verwies auf das Geschichtscamp, die Zeitzeugengespräche und den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten.

Zum Film:

Am 9. Oktober 1989 überwinden zehntausende DDR-Bürger ihre Angst und demonstrieren in Leipzig friedlich und gewaltlos für eine demokratische Erneuerung der DDR. Dreißig Jahre nach den Ereignissen im Herbst 1989 erzählt der Film „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte“ die Geschichte der Friedlichen Revolution aus der Sicht einer Zwölfjährigen. Detailgetreu, authentisch und mit sicherem Gespür für Atmosphäre schildert der bewegende Animationsfilm die Friedliche Revolution im Herbst 1989 und erzählt eine Geschichte über die Kraft und den Mut, die Geschichte zu verändern. Der Film läuft ca. 90 Minuten.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus / Dirk Reelfs
 

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)