Martin-Behaim-Gymnasium Nürnberg feiert 100. Geburtstag

Das Nürnberger Martin-Behaim-Gymnasium feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Kultusstaatssekretärin Anna Stolz nahm an der Festveranstaltung teil und gratulierte der Schulfamilie.

Das Nürnberger Martin-Behaim-Gymnasium wurde 1919 gegründet und feiert nun sein 100-jähriges Bestehen. Die Schule zeichnet sich durch ein vielfältiges Schulprofil mit besonderen Schwerpunkten auf Integration und Demokratieerziehung aus. Kultusstaatssekretärin Anna Stolz nahm an der Festveranstaltung teil und erklärte: „Seit 100 Jahren werden am Martin-Behaim-Gymnasium Nürnberg Schülerinnen und Schüler mit viel Engagement und pädagogischer Kompetenz auf dem Weg ins Erwachsenenalter begleitet und bestmöglich auf Studium und Beruf vorbereitet. Zum 100-jährigen Schuljubiläum gratuliere ich der ganzen Schulfamilie herzlich!“

Den Lehrkräften der Schule, die den jungen Menschen auf ihrem persönlichen Lebens- und Bildungsweg wichtige Begleiter und Vorbilder seien, dankte Staatssekretärin Anna Stolz für ihre wertvolle Arbeit: „Die Lehrerinnen und Lehrer vermitteln am Martin-Behaim-Gymnasium Kompetenz und Weltoffenheit. Sie handeln damit ganz im Sinne des Namensgebers der Schule.“

Die Synthese zwischen gymnasialer Bildung und beispielhafter Integration sei zu einem Markenzeichen des „Behaim“ geworden. Die Konzepte der InGym-Projektschule im Bereich der Integration hätten Vorbildcharakter weit über die Grenzen Nürnbergs hinaus. Mit Blick auf das vielfältige Bildungsangebot der Schule am Puls der Zeit betonte die Staatssekretärin: „Das Martin-Behaim-Gymnasium ist up-to-date! Es hat auch 100 Jahre nach seiner Gründung nichts von seiner Innovationskraft verloren.“

Die breite Bildungspalette des Nürnberger Gymnasiums biete den Schülerinnen und Schülern die Chance, ihre Talente individuell zu entfalten, und sorge für ein lebendiges Schulleben. Beispielhaft nannte die Staatssekretärin die Chor- und Theaterklassen, Schüleraustauschprogramme mit verschiedenen Ländern, darunter China, USA und bald auch Israel, die Auszeichnung als MINT-ec-Schule sowie die Möglichkeit, einen deutsch-italienischen Doppelabschluss abzulegen.

Ein Blick auf den „Behaim-Kodex“ und die Bezeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verrieten, dass am Martin-Behaim-Gymnasium Wertebildung und Demokratieerziehung eine besondere Rolle spielten – zwei Themen, „die auch mir persönlich besonders am Herzen liegen“, so die Staatssekretärin. „Gemeinsame Werte sind unverzichtbar für unser Miteinander und unsere Demokratie. Deswegen haben wir Wertebildung und Demokratieerziehung fest in unseren bayerischen Lehrplänen verankert und bilden im Rahmen der Initiative ,Werte machen Schule‘ Schülerinnen und Schüler aller Schularten zu Wertebotschaftern aus.“

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
 

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)