Rheinland-Pfalz: „kicken&lesen“ wird fortgesetzt

Das Pilotprojekt „kicken&lesen: Denn Jungs lesen ander(e)s!“ wird fortgesetzt. Schulen in Rheinland-Pfalz können sich bis zum 13. Mai 2019 bewerben.

Das erfolgreiche Pilotprojekt „kicken&lesen: Denn Jungs lesen ander(e)s!“ wird im kommenden Schuljahr fortgesetzt.

Zehn weitere Schulen haben daher die Möglichkeit teilzunehmen. In Zusammenarbeit mit dem 1. FSV Mainz 05, der Stiftung Lesen und dem Pädagogischen Landesinstitut entwickelte das Bildungsministerium Rheinland-Pfalz das Projekt zur Steigerung der Lesefähigkeit von Jungen in der Orientierungsstufe.
 
Bewerbungsschluss ist der 13. Mai 2019.

kicken & lesen ist ein Projekt zur Leseförderung für Jungen. Über den Zeitraum von einem halben Schuljahr werden Jungen der 5. und 6. Klasse an rheinland-pfälzischen Schulen begleitet. Das Ziel ist es, die Lesekompetenz und damit die Leselust der Jungen zu fördern und zu steigern.  Dies gelingt durch eine Kombination aus Fußball- und aus Lesetraining, in dem die Jungen sportlich und spielerisch über den Fußball ans Lesen herangeführt werden. In Lese- und in Fußball-Trainingseinheiten können Punkte gesammelt werden, so dass auch der Wettbewerbsgedanke bedient wird und so zusätzlichen Anreiz liefert. Am Ende steht ein Fußballturnier beim 1. FSV Mainz 05 mit einer Prämierung der Teilnehmer.

Die bisherigen Teilnehmerschulen:

Das Projekt kicken&lesen basiert auf einer Initiative der Baden-Württemberg-Stiftung.

Quelle: Bildungsserver Ganztagsschule
 

Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimonatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)