Bremen: „Aktiv und sicher zur Schule“

Bei der Aktion „Aktiv und sicher zur Schule“ zur Verkehrssicherheit freuen sich 13 Bremer Grundschulen über Auszeichnungen und Preise.

In vielen Schulen werden Kinder animiert, zu Fuß zu kommen – und das soll sich auch lohnen. Innerhalb der Aktion „Aktiv und sicher zur Schule“ sind jetzt 13 Schulen in Bremen ausgezeichnet worden.

Der Hintergrund: Die Bewerber-Schulen hatten innerhalb von drei Wochen im Herbst 2018 Aktionen zur Verkehrssicherheit, zur Bewegung und zur gesunden Ernährung gestartet. Dabei kamen Kinder unter anderem zu Fuß zur Schule und bekamen dafür jeweils einen Stempel. Am Ende wurden die Ergebnisse verglichen. Ausgezeichnet wurden nun die  folgenden Grundschulen:

Außerdem wurden drei Schulen gewürdigt, die 2018 besonders oft den Verkehrsübungsplatz in der Vahr besucht haben: die Ganztagsschule Andernacher Straße, die Grundschule Brinkmannstraße und die Schule an der Witzlebenstraße.

Für die Aktion arbeiten die Senatorin für Kinder und Bildung, Polizei Bremen, Unfallkasse Bremen, „Schulexpress“, ADAC, ADFC und Verkehrswacht zusammen. Die Gewinner freuen sich neben den Auszeichnungen unter anderem über neue Fahrradhelme und tolle Spiele.

Quelle: Die Senatorin für Kinder und Bildung Bremen
 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimal monatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)