Bayern: Kultusminister gratuliert Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz

Kultusminister Piazolo hat dem Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz, das junge Menschen auf ihre berufliche und persönliche Zukunft in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vorbereite, zum 100-jährigen Bestehen gratuliert.

„Das Otto-Hahn-Gymnasium ist eine wichtige Säule in der Bildungslandschaft in und um Marktredwitz – und das seit 100 Jahren!“, betonte Kultusminister Michael Piazolo bei dem Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Gymnasiums in Marktredwitz. „Neben Wissen und Können erhalten die Kinder und Jugendlichen hier Raum, um ihre persönlichen Begabungen und Interessen zu entfalten. Mit vielfältigen Angeboten und Projekten stellt das Otto-Hahn-Gymnasium eindrucksvoll unter Beweis, dass an der Schule ein tolles Mit- und Füreinander gelebt wird“, so der Minister. Als Beispiele nannte Piazolo neben Austauschprogrammen nach Frankreich, Italien und Tschechien auch Wahlkurse wie Big Band und Tischtennis sowie Veranstaltungen der Umweltschule. Für das großartige Engagement dankte er allen Beteiligten vor Ort und wünschte der Schulfamilie für die Zukunft alles Gute.

Am Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz können Schülerinnen und Schüler zwischen einer naturwissenschaftlich-technologischen, einer sprachlichen und einer musischen Ausbildung wählen. Derzeit besuchen rund 700 junge Menschen die Schule. Als Teil des MINT-EC-Netzwerkes, im Rahmen der regionalen Begabtenförderung und durch zahlreiche Aktivitäten im Bereich der Wertebildung leistet das Gymnasium einen wichtigen Beitrag zur Vorbereitung der jungen Menschen auf ihre berufliche und persönliche Zukunft in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Das Otto-Hahn-Gymnasium ist eine offene Ganztagsschule, deren Organisation in der Verantwortung des Fördervereins der Schule liegt. Schülerinnen und Schüler können an zwei bis vier Nachmittagen von 13 bis 16 Uhr am Angebot teilnehmen.

Quellen: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus / Elena Schedlbauer und Otto-Hahn-Gymnasium
 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimal monatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)