Rheinland-Pfalz: Pilotprojekt „kicken & lesen“

Im Schuljahr 2019/2020 werden zehn Schulen am Pilotprojekt „kicken & lesen: Denn Jungs lesen ander(e)s!“ des Bildungsministeriums in Kooperation mit dem 1. FSV Mainz 05 und der Stiftung Lesen teilnehmen.

Im kommenden Schuljahr wird das Bildungsministerium Rheinland-Pfalz zehn Schulen die Möglichkeit bieten, an dem Pilotprojekt „kicken & lesen: Denn Jungs lesen ander(e)s!“ teilzunehmen. In Zusammenarbeit mit dem 1. FSV Mainz 05, der Stiftung Lesen und dem Pädagogischen Landesinstitut entwickelte das Bildungsministerium das Projekt zu Steigerung der Lesefähigkeit von Jungen in der Orientierungsstufe.

Die Schüler trainieren nach einem vorgegebenen didaktischen Konzept einmal wöchentlich ihre Lese- und Fußballfertigkeiten in 60- oder 90-minütigen AG-Angeboten. Die Gruppen werden von einem zweiköpfigen Team von Trainerinnen und Trainern angeleitet und unterstützt. Im Mittelpunkt steht neben den Trainingselementen das lustbetonte, freie Lesen.

Zum Einsatz kommen für das Lesetraining Lautlese- und Viellese-Verfahren. Insbesondere die Leseflüssigkeit wird durch Tandemlese-Routinen gefördert. Die teilnehmenden Schulen erhalten zur Unterstützung erprobtes didaktisches Material (methodische Vorgaben, projektbezogene Lesetrainingstexte, Bücherkisten etc.). Die beteiligten Lehrkräfte nehmen an einer zweitägigen Fortbildung zu den grundlegenden Themen sowie an einem halbtägigen Workshop zur Vorbereitung eines Bookslams teil.

Die während des Projekts von allen Schülern der Gruppe gelesenen Seiten werden in einem „Lesepass“, den jeder Schüler führt, gesammelt. Die fußballerischen Leistungen werden in einem „Fußballpass“ vergleichbar dem DFB-Fußballabzeichen dokumentiert. Die drei besten „kicken & lesen“-Gruppen gewinnen die Teilnahme an einem Turnier des Projekts „05er Klassenzimmer“ des 1. FSV Mainz 05 sowie an einer Autorenlesung.

Quelle: Bildungsserver Ganztagsschule
 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Eine übersichtliche Kurzinformation über die aktuellen Artikel, Meldungen und Termine finden Sie zweimal monatlich in unserem Newsletter. Hier können Sie sich anmelden.
 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)