42 Gewinner beim Schülerwettbewerb ECHT KUH-L!

„Vom Gras ins Glas“ hieß es beim diesjährigen Schülerwettbewerb ECHT KUH-L! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Nun stehen die 42 Gewinner fest.

Die 42 Gewinner im Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L!“ stehen fest. Unter dem Motto „Vom Gras ins Glas“ beschäftigten sich in diesem Jahr mehr als 4.500 Kinder und Jugendliche mit dem Weg der Milch. Eine siebenköpfige Jury wählte aus den insgesamt 731 kreativen Gestaltungs-, Medien- und Projektarbeiten jetzt die 42 Preisträger aus.

Wie leben Kühe, Schafe und Ziegen? Was bedeutet tiergerecht? Wie und zu welchen Produkten wird Milch verarbeitet? Diese und weitere Fragen stellten sich die Teilnehmenden in diesem Jahr. Beliebte Themen waren Tierhaltung, Milchgewinnung, Milchverarbeitung und Milchalternativen. Dazu besuchten die Schülerinnen und Schüler Bauernhöfe und Molkereien, sie diskutierten unterschiedliche Haltungsformen, untersuchten den Verdauungsprozess der Kuh, lernten verschiedene Melkmethoden kennen, machten sich mit den Inhaltsstoffen der Milch vertraut, studierten unterschiedliche Milchprodukte und machten sich Gedanken zu pflanzlichen Alternativen.

Die Gewinner in den vier Altersgruppen stehen nun fest:

  • die Klassen 3 und 4 der Freien Waldorfschule Werra-Meißner aus Eschwege (Hessen) mit Plakaten und dem Film „Vom Gras ins Glas“,
  • die AG „Echt kuh-l“ der Klasse 6a der Weibelfeldschule aus Dreieich (Hessen) mit einer Projektdokumentation und einem Film über ihren Informationstag im Supermarkt,
  • der Profilkurs Catering der Klasse 8 der Stadtteilschule Kirchwerder aus Hamburg mit ihrer Dokumentation „Kuh(le) Milchshakes und Smoothies aus regionalen Milchprodukten“ sowie
  • eine Schülerin der Klasse 9 vom CJD Gymnasium aus Königswinter (Nordrhein-Westfalen) mit ihrer Webseite „Muh oder Ruh – Milch in der Diskussion“.

Der Sonderpreis Schule geht gleich an zwei Schulen:

  • die Sekundarschule Nordlippe aus Extertal 5 (Nordrhein-Westfalen) gewinnt mit der Dokumentation ihres Aktionstages „Vom Gras ins Glas“,
  • die Grundschule Fürstenstein aus Bayern überzeugte mit einem Riesen-Lapbook.

Die vier erstplatzierten Gruppen freuen sich über eine dreitägige Berlin-Reise vom 19. bis 21. Juni 2018. Höhepunkt ist die Preisverleihung am 21. Juni im Bundeslandwirtschaftsministerium. Die Zweitplatzierten gewinnen Tagesausflüge in die Region. Ab Platz 3 gibt es Überraschungskisten mit attraktiven Sach- und Geldpreisen. Die zwei „Sonderpreise Schule“ erhalten Geldpreise.

Weitere Gewinner sind Klassen oder einzelne Schülerinnen und Schüler der Grundschule Biengen/Schlatt, Bad Krozingen, des SBBZ Sehen der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn (beide Baden-Württemberg), des Landschulheims Kempfhausen (Bayern),
der Herzbergschule Roth Gelnhausen (Hessen), der Löwenwaldschule Uelzen (Niedersachsen), der Siebenpfeiffer-Realschule Plus Haßloch (Rheinland-Pfalz), Ganztagshauptschule Hückelhoven und des Abtei-Gymnasiums Brauweiler, Pulheim (Nordrhein-Westfalen).

Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)