4. Münchner Schulpreis: Bewerbung bis 29. September möglich

Für den 4. Münchner Schulpreis können sich noch bis zum 29. September Münchner Schulen mit ihren innovativen und zukunftsfähigen Konzepten bewerben.

Die Stadt München hat Anfang April den 4. Münchner Schulpreis gestartet. Bis zum 29. September 2018 können sich alle Schulen unabhängig von Schulart und Altersstufen der Kinder und Jugendlichen für den Preis bewerben.

Es werden Schulen prämiert, die sich durch eine führungsstarke, demokratische Organisation auszeichnen. Zu ihrem pädagogisch herausragenden Schulprofil gehören neben gutem Unterricht auch ein gutes Schulklima, eine alltagsprägende Schulkultur und das Gefühl der Zugehörigkeit und des gegenseitigen Vertrauens. Im Mittelpunkt der gesuchten Schulen stehen die stete Weiterentwicklung von Bildungsqualität und Chancengleichheit für alle Kinder und Jugendlichen.

Ziel des Münchner Schulpreises ist es, diese Schulen in ihrem Engagement zu würdigen. Gleichzeitig können andere Schulen durch diese Vorbilder angeregt werden, sich in verschiedensten Feldern ebenfalls weiterzuentwickeln. Der Münchner Schulpreis soll die Chance einer weiteren Vernetzung zwischen den Schulen im Stadtgebiet bieten. Die bisherigen Preisträgerschulen sind in diesem Sinne keine „einsamen Leuchttürme“ und kommende sollen durch die Verleihung des Preises auch nicht zu solchen werden.

Eine Jury wählt die Preisträger aus. Die Jury setzt sich aus Expertinnen und Experten aus Stadtpolitik, Wissenschaft, Schulpraxis und Verwaltung zusammen. Sie entscheidet auf Grund der eingereichten Konzepte, welche Schulen nominiert werden. Diese werden dann mit Ankündigung ganztägig von der Jury besucht.

Aus einer Gesamtdotierung in Höhe von 30.000 Euro werden vier Schulen prämiert. Der Hauptpreis des Wettbewerbes beträgt 11.500 Euro. Der zweite Preis wird mit 9.500 Euro dotiert, die drittplatzierte Schule erhält einen Preis in Höhe von 7.500 Euro. Die Jury erhält die Möglichkeit, Schulen mit „Sonderergebnissen“ für einen Jurypreis vorzuschlagen und diesen mit 1.500 Euro auszuzeichnen. Jede teilnehmende Schule erhält auf Wunsch ein Feedback durch die Jury.

Quelle: Münchner Serviceagentur für Ganztagsbildung

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)