Umfrage für Schulen zum Wettbewerb „KLASSE, KOCHEN!“

IN FORM und TV-Koch Tim Mälzer bitten Schulen, die am Wettbewerb KLASSE, KOCHEN! teilgenommen haben, bei einer Umfrage zur Weiterentwicklung des Wettbewerbs mitzumachen.

Der Schulwettbewerb KLASSE, KOCHEN! soll sich weiterentwickeln - und Schulen sind aufgerufen, dabei zu helfen! Im Namen der Projektpartner lädt TV-Koch Tim Mälzer ein, an einer kleinen Umfrage teilzunehmen.

In dem Brief an die Schulleitungen heißt es:

„Liebe Schulleitung, liebes Kollegium,

vor gut acht Jahren haben wir das Projekt KLASSE, KOCHEN! gestartet.
Wir, das sind meine Projektpartner das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), die Bertelsmann Stiftung, Nolte Küchen und mein Team und ich. In dieser Zeit habe ich viel von und mit Schülern, Lehrern und Eltern an den verschiedensten Schulen erleben und lernen dürfen. Vor allem das Engagement und die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler und Lehrer hat mich sehr beeindruckt! Sie alle haben einen großen Anteil daran, dass das Thema 'Ernährung und Kochen' langfristig in den Schulen auch praktisch in den Unterricht eingebunden werden kann.

Es heißt, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Unser Projekt KLASSE, KOCHEN! steht für den Ansatz 'Lernen durch Praxis'. Doch liegen wir damit noch richtig? Was sind die größten Herausforderungen, um Ernährung und Kochen praktisch im Schulalltag aufzugreifen? Wo liegt der größte Bedarf? Wo könnten Sie noch Unterstützung gebrauchen? Was hat sich seit dem Projekt für Sie und die Schülerinnen und Schüler verändert?

Helfen Sie uns bitte dabei, KLASSE, KOCHEN! weiterzuentwickeln. Nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit und beantworten Sie uns bitte einfach kurz ein paar Fragen. Ihr Feedback ist für unsere Auswertung und Weiterentwicklung der Aktion enorm wichtig.

Ich freue mich auf Ihre Antworten!

Vielen Dank und beste Grüße,
Ihr Tim Mälzer“

Der bundesweite Schulwettbewerb KLASSE, KOCHEN! will die Themen Kochen und ausgewogene Ernährung nachhaltig in spannender und unterhaltsamer Weise im Schulalltag von Kindern und Jugendlichen verankern. Der Schulwettbewerb ist Teil von IN FORM, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung, und belohnt die kreativsten Bewerbungen rund ums Kochen und ausgewogene Ernährung. Die 25 besten Beiträge kommen jeweils ins Finale und haben die Chance, eine von zehn Übungsküchen zu gewinnen.

Von den Übungsküchen profitieren die Schülerinnen und Schüler in ganz unterschiedlicher Weise: Das gemeinsame Kochen und Essen fördert nicht nur das Miteinander und die Selbstständigkeit. Es kann auch mehr Praxis in Unterrichtsfächer wie Biologie, Chemie und sogar Physik bringen, wenn die entsprechenden Themen in den Unterricht integriert werden.

Nun möchten die Partner im Projekt KLASSE, KOCHEN! wissen, ob die angestrebten Ziele auch erreicht werden. IN FORM und Tim Mälzer bitten daher die Schulen, die am Wettbewerb teilgenommen haben, und vor allem diejenigen Schulen, die mit einer Übungsküche ausgestattet worden sind, an den Evaluationen mitzuwirken.

Viele der bisher im Wettbewerb erfolgreichen Schulen waren Ganztagsschulen, für die schulische Mittagsverpflegung eine besondere Rolle spielt. Im Wettbewerb 2016/2017 mit dem Motto „Küche querbeet – Leckeres aus Garten, Feld und Wald!“ waren das:

•    Hemingway-Schule Berlin
•    Gemeinschaftsschule Weil im Schönbuch, Baden-Württemberg
•    Grundschule Taufkirchen (Vils), Bayern
•    Albert-Einstein-Oberschule Bremen
•    Hermann-Schafft-Schule Homberg (Efze), Hessen
•    Gymnasium Altona, Hamburg
•    Grundschule West Parchim, Mecklenburg-Vorpommern
•    Johannes-Althusius-Gymnasium Emden, Niedersachsen
•    Immanuel-Kant-Gymnasium Heiligenhaus, Nordrhein-Westfalen
•    Albert Schweitzer Realschule plus Koblenz, Rheinland-Pfalz

Quelle: KLASSE, KOCHEN!

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)