Deutscher Schulpreis 2018: 15 Schulen nominiert

15 Schulen aus acht Bundesländern gehen ins Rennen um den Deutschen Schulpreis 2018. 14 von ihnen sind Ganztagsschulen.

15 Schulen haben es in die Endrunde des Deutschen Schulpreises 2018 geschafft. Eine Expertenjury hat die Schulen auf ihrer Sitzung am 22. März nominiert. Sie kommen aus Bayern, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Die nominierten Schulen nehmen mit einer Delegation aus Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern an der feierlichen Preisverleihung am 14. Mai 2018 in Berlin teil. Der Hauptpreis ist mit 100.000 Euro ausgestattet, die fünf weiteren Preisträger erhalten je 25.000 Euro. Alle weiteren Schulen erhalten Anerkennungspreise in Höhe von je 5.000 Euro.

Die nominierten Schulen haben zuvor ein aufwendiges Bewerbungsverfahren durchlaufen. Eine Jury aus Praktikern und Bildungswissenschaftlern hatte zunächst auf Basis der Bewerbungsunterlagen 20 Schulen in ganz Deutschland ausgewählt, die Anfang des Jahres von Juryteams besucht und begutachtet wurden. Im Anschluss nominierte die Jury 15 Schulen für die Endrunde. Alle 20 Schulen, die von der Jury besucht wurden, profitieren vom neuen Schulentwicklungsprogramm des Deutschen Schulpreises. Über zwei Jahre erhalten sie eine individuelle Prozessbegleitung und nehmen an Seminaren und Vernetzungsangeboten teil.

Die Nominierungen 2018:

Bayern:
•    Montessori Fachoberschule München

Brandenburg:
•    Leonardo Da Vinci Campus Nauen

Bremen:
•    Gesamtschule Bremen-Ost (GSO)

Hamburg:
•    Schule An der Glinder Au
•    Stadtteilschule Winterhude
•    Walddörfer-Gymnasium

Hessen:
•    Franz-Leuninger-Schule Mengerskirchen
•    Liebfrauenschule Frankfurt am Main

Mecklenburg-Vorpommern:
•    Eldenburg-Gymnasium Lübz
•    Evangelisches Schulzentrum Martinschule Greifswald

Niedersachsen:
•    IGS List Hannover

Nordrhein-Westfalen:
•    Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Münster
•    Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren
•    Karlschule Hamm
•    Matthias-Claudius-Schule Bochum

Quelle: Der Deutsche Schulpreis

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)