StartGreen@School Award sucht nachhaltige Schülerfirmen

Schülerfirmen aus ganz Deutschland können sich ab dem 1. April für den Wettbewerb um den StartGreen@School Award bewerben.

Nachhaltiges Denken, Handeln und Wirtschaften muss frühzeitig erlernt und gelebt werden. Um dies zu unterstützen, zeichnet StartGreen@School zum zweiten Mal nachhaltige Schülerfirmen mit einem Preis aus. Als Gewinn lockt neben Geldpreisen auch die Möglichkeit, die eigene Schülerfirma auf der großen Bühne in Berlin zu präsentieren.

Ab dem 1. April bis zum 31. Juli können sich nachhaltige Schülerfirmen für den StartGreen@School Award 2018 bewerben. Es winken Geldpreise in Höhe von 5.000 Euro und ein Berlin-Besuch zur Preisverleihung im November. Mitmachen können umweltfreundlich und fair wirtschaftende Schülerfirmen aller Schulformen aus ganz Deutschland.

Im Bewerbungsformular werden neben einigen Basisdaten acht verschiedene Kriterien abgefragt. Diese setzen sich aus vier Fragen zum Geschäftsmodell der Schülerfirma und vier weiteren Fragen speziell zum Bereich der Nachhaltigkeit & Wirkung zusammen. Alle acht Kriterien werden für die Bewertung gleich gewichtet. Eine Fachjury aus sechs Experten aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Unternehmensgründung und Schülerfirmen bewertet die Bewerbungen. Jede Bewerbung wird von zwei Mitgliedern der Jury („Vier-Augen-Prinzip“) durchgeführt. Die Bewertung erfolgt dabei nach einem festgelegtem Kriterienraster und Bepunktungssystem.

In der ersten Wettbewerbsrunde bewertet die Fachjury alle Einreichungen und ermittelt zehn Finalisten. Im Public Voting können die Finalisten dann schließlich um Stimmen werben. Das finale Ergebnis ergibt sich schließlich zu 50 Prozent aus der Jurybewertung und zu 50 Prozent aus dem Ergebnis des Public Voting.

Auch für Schulen, die noch keine nachhaltige Schülerfirma haben, jedoch gerne eine gründen oder ihre Schülerfirma nachhaltiger machen möchten, gibt es bei StartGreen@School passende Angebote: von Unternehmensbesuchen bei nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen über Coachings für Schülerfirmen bis zu Fortbildungen für Lehrkräfte. Interessierte Schulen können sich laufend für die kostenfreien Angebote anmelden.

StartGreen@School verbindet Schülerfirmen mit Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Das Projekt wurde 2017 als vorbildliche Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die deutsche UNESCO-Kommission ausgezeichnet. StartGreen@School wird gemeinsam umgesetzt von BildungsCent e.V., UnternehmensGrün e.V., Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH und Institut Futur der FU Berlin und gefördert aus Mitteln des Bundesumweltministeriums im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI).

Quelle: StartGreen@School

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)