Energiesparmeister 2018: Jetzt bewerben!

Der Energiesparmeister-Wettbewerb sucht bis zum 15. April die besten Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen. Bewerben können sich Schulprojekte aller Schularten.

Ob Energiespar-Wächter im Klassenraum, verpackungsfreier Schulkiosk oder der Einsatz erneuerbarer Energien – der vom Bundesumweltministerium unterstützte Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen sucht auch 2018 und nun schon zum zehnten Mal die besten Klimaschutzprojekte an Schulen in ganz Deutschland.

Bewerben können sich Schüler und Lehrer aller Schultypen bis zum 15. April 2018. Zugelassen sind alle abgeschlossenen, aktuellen und/oder geplanten Projekte.

Eine Expertenjury bestimmt Mitte Mai die 16 überzeugendsten Projekte aus ganz Deutschland. Auf die Sieger warten Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 50.000 Euro sowie Projektpatenschaften mit renommierten Institutionen und Unternehmen aus Wirtschaft und Gesellschaft. Wer Bundessieger wird, entscheiden im Juni 2016 Internetnutzer via Online-Voting. Der „Energiesparmeister-Gold“ wird mit einem zusätzlichen Preisgeld über 2.500 Euro ausgezeichnet.

Das in Sachen Kreativität, Nachhaltigkeit und Kommunikation überzeugendste Projekt aus jedem Bundesland wird mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro und einer Reise nach Berlin belohnt. Alle Landessieger haben außerdem die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg, der Ende Mai per öffentlicher Online-Abstimmung ermittelt wird.

Die Preisverleihung mit allen Gewinnern findet am 15. Juni 2018 im Bundesumweltministerium in Berlin statt.

Der Energiesparmeister-Wettbewerb ist eine Aktion der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online und wird unterstützt durch die vom Bundesumweltministerium beauftragte Kampagne „Mein Klimaschutz“.

Zu den 16 Energiesparmeistern 2017 gehörten auch Ganztagsschulen:

Quelle: Energiesparmeister.de

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)