Netzwerk MINT-Schule Bremen mit Neuaufnahme

Neben der neu ausgezeichneten Oberschule Rockwinkel haben sich vier Ganztagsschulen erfolgreich dem anspruchsvollen Rezertifizierungsverfahren für das Exzellenz-Siegel „MINT-Schule Bremen“ unterzogen.

Mit dem Exzellenz-Siegel „MINT-Schule Bremen“ darf nun auch die Oberschule Rockwinkel für sich werben. Sie zeichnet sich durch ein besonderes, breitgefächertes und überdurchschnittliches Engagement in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, den sogenannten MINT-Fächern, aus.

Bildungssenatorin Claudia Bogedan freut sich über die Auszeichnung dieser und der anderen Oberschulen: "Das Bewusstsein für die Bedeutung der Naturwissenschaften, der Mathematik und der Technik kann gar nicht früh genug geweckt werden. Deshalb sind MINT-Schulen wichtig. An der Oberschule Rockwinkel wird das besondere Engagement des Kollegiums für die MINT-Fächer gut sichtbar. Schülerinnen und Schüler haben Spaß an Naturwissenschaften, Mathe und Technik, ihre Begeisterung und Neugier wurden geweckt. Das passiert unter anderem durch ein Lernen, das sich an der Lebenswelt der jungen Menschen orientiert und nicht an trockener Theorie. Hinzu kommen der fächerübergreifende Ansatz und das besondere Profil der Schule – die Astronomie. Nicht zu vergessen die Konstruktion von Spiegelteleskopen. Großartig! Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung."

Für weitere drei Jahre werden zudem die Gerhard-Rohlfs-Oberschule, die Wilhelm-Olbers-Schule, die Oberschule an der Koblenzer Straße und die Oberschule In den Sandwehen Mitglieder des Netzwerks MINT-Schule Bremen sein. Sie hatten sich freiwillig einem anspruchsvollen Rezertifizierungsverfahren unterzogen.

Erstmals ausgezeichnete Schulen werden für drei Jahre Teil eines Netzwerks besonders engagierter MINT-Schulen, erhalten Fortbildungen und eine finanzielle Unterstützung für die Ausstattung im MINT-Bereich in Höhe von 2.000 Euro.

Quelle: Die Senatorin für Kinder und Bildung Bremen

 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)