Nachbarland Österreich: Neuer Bildungscampus in Wien

Mit dem neuen Bildungscampus Attemsgasse, bestehend aus einer Ganztagsvolksschule und einem Kindergarten, hat Wien bereits sechs Bildungscampus-Standorte. Weitere sollen folgen.

In der Attemsgasse in Wien-Donaustadt wurde Wiens sechster Bildungscampus eröffnet. In nur zwei Jahren Bauzeit wurde eine 17-klassige Ganztagsvolksschule und ein 12-gruppiger Kindergarten unter einem Dach errichtet, das künftig insgesamt 800 Schul- und Kindergartenkinder beherbergen wird. Das Besondere an diesem Projekt: Er ist ein sogenannter „Campus plus“, eine Weiterentwicklung des bisherigen Campus-Modells. „Wir haben mit jedem neuen Bildungscampus einen weiteren Entwicklungsschritt in Richtung ‚gemeinsames Lernen‘ gemacht – der Campus plus in der Attemsgasse verwirklicht diese Idee nun auch architektonisch auf völlig neue Weise“, freut sich Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Vier „Bildungsbereiche“

Konkret wurden dazu vier sogenannte „Bildungsbereiche“ geschaffen: Ein Bildungsbereich, mit jeweils bis zu 175 Kindern setzt sich aus zwei Kindergartengruppen, vier Volksschulklassen und einer Sondergruppe/-klasse (Vorschule, heilpädagogische Gruppe oder basale Klassen) zusammen. „Mit dem neuen Standort Attemsgasse verfügt Wien über eine weitere Einrichtung, die für Chancengleichheit und modernste Pädagogik auf Weltklasseniveau steht“, freute sich auch Bürgermeister Häupl über die Inbetriebnahme des neuen Bildungscampus.

Großzügige Freiflächen

Mit der Nord-Süd-Ausrichtung des Gebäudes sind im Osten ein großzügiger, geschützter Freiraum und ein Sportbereich entstanden. Der Turnsaal befindet sich im Garten und ist zur Hälfte versenkt. Er ist unterirdisch mit dem Hauptgebäude verbunden. Die großzügigen Freiflächen im Osten sind über Außentreppen von den Klassen- und Kindergartenräumen auf kurzem Weg erreichbar.

Außerhalb der Bildungsbereiche in den Obergeschoßen sind im Erdgeschoß drei Kleinkindergruppenräume, ein Therapiebereich und zwei Förderklassen vorgesehen. Auch eine Expositur der Musikschule Donaustadt wird am Bildungscampus untergebracht. Bei der Raumgestaltung wurde Wert auf moderne Ausstattung gelegt: 19 interaktive Whiteboards ermöglichen eine neue Art der Informationsvermittlung.

14 Campus-Standorte bis 2023

Wien hat nun insgesamt sechs Bildungscampus-Standorte: Monte Laa in Favoriten, Gertrude Fröhlich-Sandner in der Leopoldstadt, Donaufeld in Floridsdorf, Sonnwendviertel in Favoriten sowie den Campus Seestadt und Campus Plus Attemsgasse in der Donaustadt. Fünf weitere sind derzeit in Bau bzw. Planung: Berresgasse, Nordbahnhof, Aron Meczer, Aspern Nord und Atzgersdorf.

Drei neue Bildungsbauten sind außerdem in den Gebieten Inner-Favoriten (Landgutgasse), Gasometerumfeld in Wien-Simmering (Rappachgasse) und West-Wien (Deutschordenstraße) vorgesehen. All diese Projekte sollen bis zum Jahr 2023 realisiert werden.
 
Quelle: Lehrerinnen.Web/Wiener Bildungsserver
 

 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)