Neubau an der OGS Om Berg in Bonn

Die offene Ganztagsgrundschule Om Berg in Bonn wird einen barrierefreien Neubau erhalten. Dies hat die Bezirksvertretung Beuel beschlossen.

An der Gemeinschaftsgrundschule Om Berg in Bonn soll das Bestandsgebäude in Varielbauweise durch einen Neubau ersetzt werden. In diesem Zuge wird die Schule auch erweitert und als dreizügige Grundschule mit dem Konzept "OGS für alle" geplant. Die Bezirksvertretung Beuel hat ihre Zustimmung für die Entwurfsplanung gegeben. Mit den Erdarbeiten für den Neubau soll Ende 2017 begonnen werden. Nach dessen Fertigstellung, geplant im Sommer 2019, erfolgt der Abbruch des Altbaus. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme belaufen sich auf 7,5 Millionen Euro.

Bei dem Neubau handelt es sich um ein zweigeschossiges Gebäude in Massivbauweise. Es sind zwölf Klassenräume, sechs OGS-Räume, ein Mehrzweckraum, ein Werkraum, ein Musikraum, eine Mensa mit Ausgabeküche, ein Verwaltungsbereich mit Lehrerzimmer und Büros für die Schulleitung, OGS-Leitung und die entsprechenden Nebenräume vorgesehen. Sämtliche Zugänge werden barrierefrei ausgeführt, die Einrichtung erhält eine behindertengerechte Toilette, und die Barrierefreiheit des Obergeschosses wird durch einen Aufzug gewährleistet.

Quelle: Stadt Bonn

 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)