Rheinland-Pfalz: Neue Ganztagsschulen 2017/2018

In Rheinland-Pfalz ergänzen ab dem kommenden Schuljahr drei Grundschulen und eine Realschule das Netz der Ganztagsschulen in Angebotsform.

Seit dem Start 2002/2003 des rheinland-pfälzischen Ausbauprogramms für die Ganztagsschule in Angebotsform ist das Netz der Ganztagsschulen entsprechend der Nachfrage von Jahr zu Jahr immer dichter geworden. Drei Grundschulen und eine Realschule plus ergänzen nun ab 1. August 2017 das Netz der Ganztagsschulen in Angebotsform. Somit steigt die Zahl der Ganztagsschulen in Angebotsform auf 623. Die notwendigen Mindestteilnehmerzahlen wurden teilweise weit überschritten.

Für Grundschulen liegt die Zahl der notwendigen Anmeldungen für die verpflichtende Teilnahme am Ganztagsschulangebot über das gesamte kommende Schuljahr hinweg bei mindestens 36 Schülerinnen und Schülern. Für Schulen der Sekundarstufe I sind mindestens 54 Anmeldungen notwendig. Allein an den vier neuen Ganztagsschulen haben sich bis Mitte März mehr als 260 Schülerinnen und Schüler für das Ganztagsschulangebot entschieden.

Anmeldungen für das Ganztagsschulangebot sind noch bis zum Ende der Sommerferien möglich.

Die vier neuen Ganztagsschulen in Angebotsform zum Schuljahr 2017/2018:

  • Schulen in der Primarstufe:
  • Grundschule in Mainz (Feldbergschule), Stadt Mainz
  • Grundschule Böbingen-Gommersheim (Gäuschule), Südliche Weinstraße
  • Grundschule Trier-Feyen, Stadt Trier

Schule in der Sekundarstufe I:

  • Grund- und Realschule plus St. Goarshausen (Loreleyschule), Rhein-Lahn-Kreis

Quelle: Bildungsserver Ganztagsschule  Rheinland-Pfalz

 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)