MIXED UP Wettbewerb 2017

Der Wettbewerb Mixed Up für Kooperationen zwischen Kultur und Schule geht in die 13. Runde. Bis zum 15. Mai 2017 können sich Kooperationsprojekte bewerben.

Der MIXED UP-Wettbewerb lobt in diesem Jahr unter dem Motto „Durch Zusammenarbeit gewinnen!“ neun Preise für gelungene Kooperationsprojekte aus. Bis zum 15. Mai 2017 können Schulen und Kitas gemeinsam mit Trägern der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit ihre Projekte einreichen.

MIXED UP will die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Bildung fördern und die Potentiale von Kooperationen sichtbar machen. Ausgelobt sind Preise in Höhe von je 2.500 Euro:

  • MIXED UP Preis Zusammenspiel
  • MIXED UP Preis Diversity
  • MIXED UP Preis Dauerbrenner
  • MIXED UP Preis Ländlicher Raum
  • MIXED UP Preis Partizipation
  • MIXED UP Länderpreis Niedersachsen

Neu sind in diesem Jahr ein Preis für Kindertageseinrichtungen, ein Preis für Bildungspartnerschaften, die über bilaterale und kurzfristige Einzelkooperationen hinausreichen und eine umfassende lokale beziehungsweise kommunale Gesamtstrategie in den Blick nehmen, sowie ein Preis „International“ des Pädagogischen Austauschdienstes des Sekretariats der Kultusministerkonferenz.

Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. ausgelobt. In diesem Jahr ist Niedersachsen das Partnerland und stiftet den Länderpreis.

Preisverleihung findet im Rahmen einer bundesweiten Fachveranstaltung im November 2017 statt.

Quelle: Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung

 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)