"Saturday Morning Physics" in Schleswig-Holstein

Viele Fragen aus der Physik werden an fünf Samstagen in Folge in der Vortragsreihe "Saturday Morning Physics" der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel beantwortet.

Ist die Erde einzigartig? Wie wird aus Windenergie Strom, und wie landet dieser schließlich in der Steckdose? Und welchen Beitrag leistet die Kieler Physik für die bemannte Raumfahrt? Diese und viele weitere Fragen aus der Physik werden an fünf Samstagen in Folge in der Vortragsreihe „Saturday Morning Physics“ der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel beantwortet. Schirmherrin der Vortragsreihe ist die Ministerin für Schule und Berufsbildung Britta Ernst.

Die Physikerinnen und Physiker der CAU und anderer Hochschulen haben insgesamt 13 spannende Vorträge vorbereitet. Am 3. Dezember zeigt zum Beispiel Prof. Wolfgang J. Duschl, warum Gravitationswellen das Universum zum „Wackeln“ bringen. Am 10. Dezember fragt Prof. H. Kohlstedt: „Können wir unser Oberstübchen nachbauen?“

Ziel der „Saturday Morning Physics“ ist es, bei zukünftigen Studierenden Interesse an der Physik und den Naturwissenschaften zu wecken. Die Vorlesungen richten sich deshalb in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Aber auch andere Interessierte sind herzlich eingeladen. Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig die Veranstaltungen besuchen, bekommen das Saturday-Morning-Physics-Diplom verliehen.

Quelle: Ministerium für Schule und Berufsbildung Schleswig-Holstein
 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)