Silber und Bronze für deutsche Mathematik-Talente

Vom 6. bis 16. Juli fand in Hongkong die Internationale Mathematik-Olympiade statt. Fünf Schüler und eine Schülerin aus Bayern, Sachsen und Berlin gewannen Silber und Bronze.

Fünf Schüler und eine Schülerin aus Bayern, Sachsen und Berlin erreichten bei der Internationalen Mathematik-Olympiade je dreimal Silber und dreimal Bronze. Sie gehören damit zu den besten Nachwuchs-Mathematikern der Welt.

Eine Silbermedaille gewannen Martin Drees vom Dürer-Gymnasium Nürnberg, Sebastian Meyer vom Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden und Ferdinand Wagner vom Friedrich-Schiller-Gymnasium Leipzig. Bronze holten Susanne Armbruster vom Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching, Manfred Paul vom Deutschhaus-Gymnasium Würzburg und Branko Juran vom Heinrich-Hertz-Gymnasium Berlin.

Die jungen Mathe-Asse mussten in zwei Klausuren jeweils drei komplexe Aufgaben lösen, die das Schulniveau deutlich übersteigen. Seit Jahresbeginn hatten die Schüler in einem mehrstufigen Auswahlverfahren ihre herausragenden mathematischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt – und sich gegen eine bundesweite Konkurrenz durchgesetzt.

Zunächst hatten die Schüler ihre herausragenden Fähigkeiten beim Bundeswettbewerb Mathematik und den Mathematik-Olympiaden in Deutschland bewiesen. Die besten deutschen Kandidaten durchliefen dann fünf Trainingsstationen: Auf vier Vorbereitungsseminare, die von Februar bis April in Warnemünde und Bad Homburg stattfanden, folgte die Abschlusswoche am renommierten Mathematischen Forschungsinstitut in Oberwolfach. In zwei Klausuren mussten die Schüler dort ihre Olympia-Reife unter Beweis stellen.

Insgesamt nahmen rund 600 Schüler aus mehr als 100 Nationen an der Finalrunde des Wettbewerbes teil. Die ersten Plätze bei den Goldmedaillen gingen in die Republik Korea, die USA und nach China.

Die erste IMO wurde 1959 in Rumänien mit Teilnehmern aus sieben Ländern abgehalten. Inzwischen nehmen Mathe-Asse aus über 100 Ländern teil. In Deutschland wird der Auswahlwettbewerb über die bundesweiten Mathematik-Wettbewerbe von Bildung & Begabung organisiert. Im Jahr 2017 gastiert die Internationale Mathematik-Olympiade in Rio de Janeiro (Brasilien). Mehr Informationen und alle Ergebnisse finden Sie auf der Website der Internationalen Mathematik-Olympiade: www.imo-official.org

Quellen:

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst 
Sächsisches Staatsministerium für Kultus 
Bildung & Begabung
 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)