"SchulOscar" der Hamburger Wirtschaft 2016

Die Handelskammer Hamburg vergibt 17. Schulpreis der Hamburger Wirtschaft. Dazu gehören der „SchulOscar“ und der „SchulMerkur“.

2016 vergibt die Handelskammer Hamburg wieder den Schulpreis der Hamburger Wirtschaft. Mit ihm zeichnet die Hamburger Wirtschaft Schulen und Unternehmen aus, die mit hervorragenden Projekten das Thema Wirtschaft in den Unterricht eingebracht haben.

Die Handelskammer Hamburg unterstützt Schulen und Unternehmen dabei, dem Thema Wirtschaft in der schulischen Bildung junger Menschen gemeinsam mehr Geltung zu verschaffen. Neben attraktiven Geldpreisen für Schulen erhalten die Erstplatzierten auf Schul- und Wirtschaftsseite im Rahmen einer öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung die eigens für den Wettbewerb gestalteten Trophäen „SchulOscar“ und „SchulMerkur“.

In der Kategorie „SchulOscar“ werden Schulen für innovative und zukunftsweisende Projekte und Methoden der Vermittlung von Wirtschaftswissen ausgezeichnet, die in schülergerechter Weise wirtschaftliches Wissen und die Kenntnis wirtschaftlicher Zusammenhänge vermitteln, Anreize und Perspektiven für unternehmerische Selbständigkeit aufzeigen oder einen Beitrag zur Darstellung einer freiheitlichen und sozialen Wirtschaftsordnung leisten.

In der Kategorie „SchulMerkur“ werden Unternehmen ausgezeichnet, die durch die konkrete Kooperation mit einer Schule zum Vorteil der Schüler in besonderer Weise den Dialog zwischen Schule und Wirtschaft vorangebracht haben. Dies kann in Form einer einmaligen oder dauerhaft angelegten Zusammenarbeit geschehen sein. Der Beitrag des Unternehmens hat dabei zur Schärfung des Schulprofils im Hinblick auf das Thema Wirtschaft beigetragen.

Einsendeschluss ist der 30. September 2016.

Mit dem 16. Schulpreis 2015 wurden Anfang des Jahres die Stadtteilschule Mümmelmannsberg, die Stadtteilschule Richard-Linde-Weg und die Schule am See ausgezeichnet.

Quelle: Handelskammer Hamburg

 

 

 


 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)