BMBF-geförderte Projekte

Forschung zur Lernkultur, Unterrichts- und Angebotsentwicklung mit dem Ziel einer verbesserten individuellen Förderung

LUGS - Lernkultur- und Unterrichtsentwicklung in GanztagsSchulen. Rekonstruktionen zur Transformation schulischen Lehrens und Lernens


LUGS - Lernkultur- und Unterrichtsentwicklung in GanztagsSchulen. Rekonstruktionen zur Transformation schulischen Lehrens und Lernens

Hochschule/Wissenschaftliche Einrichtung:

  • Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • Technische Universität Berlin

Projektleitung:

  • Prof. Dr. Fritz-Ulrich Kolbe † (Mainz)
  • Prof. Dr. Till-Sebastian-Idel (Mainz/Bremen)
  • Prof. Dr. Sabine Reh (Berlin)
  • Prof. Dr. Kerstin Rabenstein (Berlin/Göttingen)

Mitarbeiter/innen:

Mainz:
Dr. Till-Sebastian Idel, Ylva Brehler, Angelika Krause, Isabel Neto-Cavalho, Nils Köbel, Kerstin Hartwich, Sabrina Klais, Christopher Langkabel, Frederic Porzucek
Berlin:
Dr. Bettina Fritzsche, Joachim Scholz, Anne Breuer, Anna Schütz, Doreen Weide, Stefanie Altmann, Jessica Dzengel-Barber, Julia Labede, Evelyn Lahr, Christoph Lang, Christin Göbel-Leube, Julia Steinwand, Antonia Surmann

Beteiligte Länder:

  • Berlin
  • Brandenburg
  • Rheinland-Pfalz

http://www.lernkultur-ganztagsschule.de

Kurzbeschreibung

Im Mittelpunkt der Studie steht die Frage, ob und wenn ja, wie durch die Umstellung von Schulen auf Ganztagsbetrieb das Lehren und Lernen verändert wird. Dazu rekonstruiert das Projekt die Interaktion und Kommunikation in den Unterrichts- und Lernangeboten, welche das besondere Profil der einzelnen Schulen verkörpern und fragt ergänzend nach der Entwicklungsarbeit und den Kooperationsstrukturen in den zuständigen Lehrerteams sowie nach den Erfahrungen und Sichtweisen der Lernenden. Ziel der Prozessforschung ist es, auf diese Weise Ge- und Misslingensbedingungen für die Entwicklung und pädagogische Praxis der Ganztagsangebote zu bestimmen. Die Berücksichtigung dieser drei Untersuchungsebenen soll es außerdem ermöglichen, über die empirischen Ergebnisse der Prozessbeobachtung an den einzelnen Schulen hinaus einen Beitrag zu Fragen der Transformation

  1. von Lernsettings und pädagogischen Arbeitsbündnissen,
  2. von pädagogischer Professionalität und
  3. des Schülerseins

im Zuge gegenwärtiger Reformbestrebungen von Unterricht und Schule zu leisten.

Das Projekt arbeitet mit Methoden der Rekonstruktiven Unterrichtsforschung, darunter mit

  • teilnehmenden Beobachtungen und Audioaufnahmen von Planungssitzungen, Konferenzen und Teamsitzungen an den einzelnen Schulen,
  • Interviews mit Schulleitern und Mitgliedern der Planungsgruppe,
  • teilnehmende Beobachtungen und Videographien von Unterrichtsstunden und erweiterten Lernangeboten
  • Gruppendiskussionen und/oder Kurzinterviews mit SchülerInnen zum Unterricht und den erweiterten Lernangeboten.

Veröffentlichungen

  • Kolbe, F.-U., S. Reh, B. Fritzsche, T.-S. Idel & K. Rabenstein (Hrsg.) (2009):
    Ganztagsschule als symbolische Konstruktion. Fallanalysen zu Legitimationsdiskursen in schultheoretischer Perspektive.
    Wiesbaden: VS.

2015

  • Breuer, A. (2015):
    Lehrer-Erzieher-Teams an ganztägigen Grundschulen. Kooperation als Differenzierung von Zuständigkeiten.
    Wiesbaden: Springer VS.

  • Reh, S., B. Fritzsche, T.-S. Idel & K. Rabenstein (Hrsg.) (2015):
    Lernkulturen. Rekonstruktionen pädagogischer Praktiken an Ganztagsschulen.
    Wiesbaden: VS.

2014

  • Neto Carvalho, I. (2014):
    Gymnasium und Ganztagsschule. Eine Fallstudie zum Wandel pädagogischer Ordnungen.
    Diss. Universität Bremen.

2013

  • Idel, T.-S. (2013):
    Pädagogische Praktiken im Ganztag. Praxistheoretische Überlegungen zur Verschiebung der Grenzen von Schule.
    In: Müller, H.-R., S. Bohne & W. Thole (Hrsg.): Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge. Markierungen und Vermessungen.Opladen & Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 151-165.

2012

  • Idel, T.-S., K. Rabenstein & S. Reh (2012):
    Symbolic Constructions, Pedagogical Practices and the Legitimation of All-day Schooling from a Professional Perspective. Tendencies of Familialisation in All-Day Schools.
    In: Richter, M. & S. Andresen (Hrsg.): The Politicization of Parenthood. Dordrecht u. a.: Springer, S. 213-221.

2011

  • Breuer, A. (2011):
    Lehrer-Erzieher-Teams - Kooperation als Differenzierung von Zuständigkeit.
    In: Speck, K./Olk, T./Böhm-Kasper, O./Stolz, H.-J./Wiezorek, C. (Hrsg.): Ganztagsschulische Kooperation und Professionsentwicklung. Studien zu multiprofessionellen Teams und sozialräumlicher Vernetzung. Weinheim und München: Juventa, S. 85-101.

  • Rabenstein, K. (2011):
    An den Grenzen des Förderns. Eine videografische Studie zu Subjektivation in individualisierenden Lernangeboten an Ganztagsschulen.
    Habilitationsschrift Technische Universität Berlin.

2010

  • Breuer, A. (2010):
    Wie Lehrer(innen) und Erzieher(innen) zusammenarbeiten. Teams an ganztägigen Grundschulen.
    In: Die Grundschulzeitschrift, 24, H. 235/236, S. 20-23.

  • Breuer, A./Reh, S. (2010):
    Zwei ungleiche Professionen? Wie LehrerInnen und ErzieherInnen in Teams zusammenarbeiten.
    In: Soziale Passagen. Journal für Empirie und Theorie Sozialer Arbeit, 2 (2), S. 29-46.

  • Rabenstein, K. (2010):
    Förderpraktiken im Wochenplanunterricht: Subjektivationsprozesse von Schülern zwischen Selbstständigkeitsanforderungen und Hilfebedürftigkeit.
    In: sozialersinn, 11 (1), S. 53-77.

  • Rabenstein, K. (2010):
    Zeitstrukturierung an Ganztagsschulen: Unterricht gestalten.
    In Nerowski, C./Weier, U. (Hrsg.): Ganztagsschule organisieren – ganztags Unterricht gestalten. Bamberg: UBP, S. 78–87.

  • Reh, S. (2010):
    Individualisierung und Öffentlichkeit. Lern-Räume und Subjektivationsprozesse im geöffneten Grundschulunterricht.
    In: Amos,K./Meseth, W./Proske, M. (Hrsg.): Öffentliche Erziehung revisited. Erziehung, Politik und Gesellschaft im Diskurs. Wiesbaden: VS, S. 33-52.

  • Reh, S./Weide, D. (2010):
    Freizeit in der Schule ist doch gar keine freie Zeit oder: Wie nehmen Kinder ihre Zeit in der Ganztagsschule wahr?
    In: Heinzel, F./Panagiotopoulou, A. (Hrsg.): Qualitative Bildungsforschung im Elementar- und Primarbereich. Hohengehren: Schneider, S. 259-275.

2009

  • Fritzsche, B./Rabenstein, K. (2009):
    'Häusliches Elend' und 'Familienersatz'. Symbolische Konstruktionen in Legitimationsdiskursen von Ganztagsschulen der Gegenwart.
    In: Ecarius, J./Groppe, C./Malmede, H. (Hrsg.): Familie und öffentliche Erziehung. Theoretische Konzeptionen, historische und aktuelle Analysen. Wiesbaden: VS, Verlag für Sozialwissenschaften S. 183-200

  • Kolbe, F.-U. (2009):
    Unterrichtsorganisation aus Sicht der Wissenschaft: Rhythmisierung und Flexibilisierung des Tagesablaufs.
    In: Prüß, F./ Kortas, S./Schöpa, M. (Hrsg.): Die Ganztagsschule - von der Theorie zur Praxis. Weinheim und München: Juventa. S. 203-214

  • Kolbe, F.-U. &. S. Reh (2009):
    Adressierungen und Aktionsofferten. Möglichkeiten und Grenzen der Bearbeitung der Differenz von Aneignen und Vermitteln in pädagogischen Praktiken von Ganztagsschulen.
    In: Stecher, L., Allemann-Ghionda, C., Helsper, W. & E. Klieme: Ganztägige Bildung und Betreuung. 54. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik. Weinheim: Beltz, S. 168-188.

  • Kolbe, F.-U., S. Reh, B. Fritzsche, T.-S. Idel & K. Rabenstein (Hrsg.) (2009):
    Ganztagsschule als symbolische Konstruktion. Fallanalysen zu Legitimationsdiskursen in schultheoretischer Perspektive.
    Wiesbaden: VS.

  • Kolbe, F.-U./Rabenstein, K./Reh, S. (2009):
    Rhythmisierung: Hinweise für die Planung von Fortbildungsmodulen für Moderatoren.
    In: Schulz, U. (Hrsg.): Handlungsfeld Ganztagsschule. Kompetenzen und Anforderungen im Kontext erweiterter Lernarrangements. Band 5 der Reihe "Soziale Praxis" des Instituts für soziale Arbeit e. V. Münster u. a.: Waxmann. (Im Druck)

  • Kolbe, F.-U./Reh, S. (2009):
    Der Erfolg der Ganztagsschule - reformpädagogische Ideen, pädagogische Praktiken der Individualisierung und politische Konstellationen.
    In: Widersprüche. 28. Jg., H. 110. S. 39-54

  • Kolbe, F.-U./Reh, S. (2009):
    Welche Unterstützung brauchen Lehrkräfte an Ganztagsschulen? Zwei Anmerkungen aus der Sicht empirischer Bildungsforschung.
    In: Journal für Lehrer- und Lehrerinnenbildung. H. 1/2009. Innsbruck u. a.: Studienverlag. S. 46-49

  • Labede, J./Reh, S. (2009):
    Soziale Ordnung im Wochenplanunterricht.
    In: de Boer, H./Deckert-Peaceman, H. (Hrsg.). Kinder in der Schule. Zwischen Gleichaltrigenkultur und schulischer Ordnung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 159-176

  • Rabenstein, K./Rahm, S. (2009):
    Ganztagslehrer/innen - auf dem Weg zu einem neuen Professionsverständnis.
    In: Journal für Lehrer- und Lehrerinnenbildung. H. 1/2009. Innsbruck u. a.: Studienverlag. S. 15-20

  • Rabenstein, K./Rahm, S. (Hrsg.) (2009):
    Ganztagsschule - Ganztagslehrer/innen?.
    Journal für Lehrer- und Lehrerinnenbildung. H. 1/2009. Innsbruck u. a.: Studienverlag.

  • Rabenstein, K./Reh, S. (2009):
    Die pädagogische Normalisierung der "selbstständigen Schülerin" und die Pathologisierung des "Unaufmerksamen". Eine diskursanalytische Skizze.
    In: Bilstein, J./Ecarius, J. (Hrsg.) (2009): Standardisierung - Kanonisierung. Erziehungswissenschaftliche Reflexionen. Wiesbaden: VS, Verlag für Sozialwissenschaften (Im Erscheinen)

  • Reh, S. (2009):
    'Der aufmerksame Beobachter des modernen großstädtischen Lebens wird zugeben dass die Familie heute leider nicht mehr den erziehlichen Wert früherer Tage besitzt': Defizitdiagnosen zur Familie als wiederkehrendes Motiv in reformpädagogischen Schulentwürfe
    In: Ecarius, J./Groppe, C./Malmede, H. (Hrsg.): Familie und öffentliche Erziehung. Theoretische Konzeptionen, historische und aktuelle Analysen. Wiesbaden: VS, Verlag für Sozialwissenschaften S. 159-182

  • Reh, S. (2009):
    Eine Geschichte programmatischer Schulentwürfe. Betrachtung aus Sicht der Wissenschaft.
    In: Prüß, Franz/ Kortas, Susanne/Schöpa, Matthias (Hrsg.): Die Ganztagsschule - von der Theorie zur Praxis. Weinheim und München: Juventa. S. 69-79

2008

  • Breuer, A./Schütz, A./Weide, D. (2008):
    Zeit überbrücken, Zeit verlieren, Zeit verschwenden? - Zum Umgang mit Zeit in freien Lernsituationen.
    In: Götz, M./Fölling-Albers, M./Heinzel, F./Kammermeyer, G./Müller, K./Petillon, H. (Hrsg.): Zeitschrift für Grundschulforschung. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt. Heft 1/2008. S. 37-48

  • Breuer, A./Schütz, A./Weide, D. (2008):
    "Individuelle Förderung an Ganztagsschulen" - Konzepte zur Kompensation von Benachteiligungen an Grundschulen des Forschungsprojektes "LUGS" und ihre Umsetzung.
    In: Ramseger, J./Wagener, M. (Hrsg.): Jahrbuch Grundschulforschung. Chancenungleichheit in der Grundschule. Bd. 12 Wiesbaden: VS, Verlag für Sozialwissenschaften S. 187-190

  • Fritzsche, B./Reh, S. (2008):
    'Ist schon viel Theorie dabei'. Zur Kommunikation zwischen erziehungswissenschaftlicher Forschung und pädagogischer Praxis in der prozessorientierten Schulentwicklungsforschung.
    In: Brüsemeister, T./Eubel, K.-D. (Hrsg.): Evaluation, Wissen und Nichtwissen. Wiesbaden: VS, Verlag für Sozialwissenschaften. S. 187-202

  • Kolbe, F.-U./Reh, S. (2008):
    Reformpädagogische Diskurse über die Ganztagsschule.
    In: Coelen, Thomas/Otto, Hans-Uwe (Hrsg.): Grundbegriffe Ganztagsbildung. Das Handbuch. Wiesbaden: VS, Verlag für Sozialwissenschaften, S. 529-538

  • Kolbe, F.-U./Reh, S. (2008):
    Kooperation unter Pädagogen.
    In: Otto, H.-U./Coelen, T. (Hrsg.): Grundbegriffe der Ganztagsbildung. Das Handbuch. Wiesbaden: VS, Verlag für Sozialwissenschaften. S. 815-824

  • Kolbe, F.-U./Reh, S./Fritzsche, B./Idel, T.-S./Rabenstein, K. (2008):
    Lernkultur. Überlegungen zu einer kulturwissenschaftlichen Grundlegung qualitativer Unterrichtsforschung.
    In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 10. Jg., H. 1/2008. S. 125-143

  • Rabenstein, K. (2008):
    "Rhythmisierung" - Diskurse, Modelle und Forschungen zur Zeitstrukturierung von ganztägigen Lernangeboten.
    In: Otto, H.-U./Coelen, T. (Hrsg.): Grundbegriffe der Ganztagsbildung. Das Handbuch. Wiesbaden: VS, Verlag für Sozialwissenschaften S. 548-556

  • Rabenstein, K./Reh, S. (2008):
    Über die Emergenz von Sinn in pädagogischen Praktiken. Möglichkeiten der Videographie im 'Offenen Unterricht'.
    In: Koller, C. (Hrsg.): Sinnkonstruktionen und Bildungsgang. Opladen/Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich. S. 137-156

  • Rabenstein, K./Reh, S. (2008):
    Einzelschulforschung als rekonstruktiv-qualitative Sozialforschung.
    In: Plöger, W./Hellekamp, S./Wittenbruch, W. (Hrsg.): Handbuch Schule. Paderborn u. a.: Schöningh-Verlag. S. 729-737

  • Reh, S./Breuer, A. (2008):
    Ganztagsschule als Schule entwickeln - Bedingungen und Möglichkeiten der Kooperation mit der Jugendarbeit.
    In: Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung (Hrsg.): Bildung für Berlin. Berlin 2008, S. 39-42

  • Reh, S./Schütz, A. (2008):
    Ganztagsschule: Bessere Bildungschancen für alle?
    In: Preuß-Lausitz, U. (Hrsg.): Gemeinschaftsschule als Ausweg aus der Schulkrise? Konzepte, Erfahrungen, Problemlösungen. Weinheim u. a.: Beltz. S. 156-166

2007

  • Kolbe, F.-U. (2007):
    Reformpädagogische Elemente in Entwürfen der neuen Ganztagsschule.
    In: Grasshoff, G./Höblich, D./Idel, T.-S./Kunze, K./Stelmaszyk, B. (Hrsg.): Reformpädagogik trifft Erziehungswissenschaft. Schriftenreihe des Pädagogischen Instituts der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Bd. 3, Mainz 2007. S. 173-186

  • Kolbe, F.-U./Reh, S./Fritzsche, B./Idel, T.-S./Rabenstein, K. (2007):
    Ganztagsschule als Schule entwickeln.
    In: PÄDAGOGIK, Heft 5/2007, S. 36-40

 

 


Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union
 
(Ende der inhaltlichen Zusatzinformationen)